Polizeibericht

Feuer zerstört Waldboden

Ellwangen. Bislang Unbekannte haben am Sonntag in einem Wald im Gewann Rötlen bei Ellwangen ein Feuer gemacht und Äste verbrannt. Wie die Polizei vermutet, sei die Glut anschließend vom Wind davongetragen worden, wodurch sich das Feuer ausbreitete. Gegen 13.12 Uhr ging schließlich bei der Polizei die Meldung ein, dass im Gewann Rötlen der Wald in Flammen stehen würde. Die Feuerwehr Röhlingen, die mit 25 Kräften vor Ort war, konnte den Brand löschen und stellte danach eine Feuerwache, um ein erneutes Aufflammen des Feuers zu verhindern. Wie die Polizei berichtet, sind durch das Feuer rund 300 Quadratmeter Waldboden verbrannt worden.

© Gmünder Tagespost 01.06.2020 21:47
421 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy