Fördermittel fürs Ehrenamt

Corona Das Ministerium für Landwirtschaft gibt Zuschüsse. Jetzt bewerben.

Schwäbisch Gmünd. Justizstaatssekretär und SPD-Bundestagsabgeordneter Christian Lange macht auf das neue Sonderprojekt „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ des Bundeslandwirtschaftsministeriums aufmerksam. Gefördert werden sollen ehrenamtliche Initiativen, die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind.

Akteure, deren Maßnahmen überwiegend in Städten und Gemeinden von maximal 50 000 Einwohnern wirken, können eine Förderung von bis zu 8000 Euro beantragen. Zielgruppe sind beispielsweise ehrenamtliche Initiativen wie Ortsgruppen der Tafeln, die für Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen wie ältere, vorerkrankte oder ärmere Menschen Lebensmittel bereitstellen. Christian Lange erklärt dazu: „Ich möchte alle angesprochenen Initiativen und Gruppen in meinem Wahlkreis ermutigen, sich schnell für das Programm ‘Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.’ zu bewerben.“

Bewerbungen können unter bmel.de/ehrenamt-versorgung abgegeben werden. Dort sind auch alle Details zu den Förderrahmenbedingungen zu finden.

© Gmünder Tagespost 28.06.2020 21:56
442 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy