Hochzeitskorso sorgt für Chaos

Zeugenaufruf Aus Auto heraus sollen Schüsse abgegeben worden sein.

Schwäbisch Gmünd. Ein Hochzeitskorso verursachte am Samstag, zwischen 16.42 und 17.45 Uhr laut Polizei ein kleines Verkehrschaos in der Gmünder Innenstadt. Nachdem die Hochzeitsfeier aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie abgesagt wurde, habe sich die Hochzeitsgesellschaft entschlossen, einen Autokorso durch die Innenstadt zu veranstalten. Dabei sei es zu nicht unerheblichen Behinderungen für andere Verkehrsteilnehmer gekommen. Zeugen teilten der Polizei zudem mit, dass aus einem roten Kleinwagen heraus mehrere Schüsse abgegeben worden sein sollen. Auch sollen die Personen Feuerwerksböller auf die Fahrbahn geworfen haben.

Die Polizei kontrollierte mit mehreren Streifenfahrzeugen den Korso. Dabei seien keine Schusswaffen gefunden worden. Die Einsatzkräfte unterbanden den ungenehmigten Korso.

Die Polizei Schwäbisch Gmünd bittet Zeugen, die Hinweise auf den roten Kleinwagen abgeben können, sich unter (07171) 3580 zu melden.

© Gmünder Tagespost 18.10.2020 22:19
263 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy