Kommunen helfen

Corona-Krise Christian Lange spricht sich für 2,5-Milliarden-Euro-Schutzschirm aus.

Schwäbisch Gmünd. Justizstaatssekretär und SPD-Bundestagsabgeordneter Christian Lange hatte sich mit der Forderung nach einem Schutzschirm für Kommunen an die Landesregierung gewandt. Diese habe dafür Sorge zu tragen, dass die Gemeinden ihre Aufgaben erfüllen können. Die Handlungsfähigkeit der Kommunen und ihre Investitionskraft müssten gewährleistet bleiben. Darüber hat Christian Lange mit einem Schreiben auch die Bürgermeister im Wahlkreis informiert. „Viele Bürgermeister halten den Appell an die Landesregierung für richtig und notwendig. Die Einnahmeverluste sind bereits jetzt sehr hoch und das selbst bei Kommunen, die vor der Krise finanziell gut ausgestattet gewesen waren“, betonte Lange.

„Wir fordern einen Schutzschirm in Höhe von mindestens 2,5 Milliarden Euro für die Kommunen, der unsere Gemeinden vor den finanziellen Folgen der Corona-Krise schützt und hilft, maßgebliche Investitionen weiter aufrecht zu erhalten.“ Gefordert wird unter anderem eine staatliche Kompensation der entgangenen Einnahmen sowie die Übernahme der Elternbeiträge für Kitas und anderer coronabedingter Mehraufwendungen.

© Gmünder Tagespost 02.06.2020 20:51
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy