Neues Wandbild für die Kapelle

St. Josef Ehemaliger Schüler gestaltet ein Triptychon mit dem Heiligen Vinzenz und der Heiligen Luise im Zentrum.
  • Zwei der drei Teile des als Triptychon gestaltenten Bilds. Foto: pr

Schwäbisch Gmünd. Uli Braig, ein gehörloser Künstler und ehemaliger Schüler der Schule für Hörgeschädigte St. Josef in Schwäbisch Gmünd, hat für die Kapelle ein neues Bild geschaffen.

Als Form für das Andachtsbild hat er die Form eines Triptychons gewählt. Auf den Außenflügel sind jeweils lesende oder mit Gebärden sprechende Kinder zu sehen, im Mittelpunkt stehen der Heilige Vinzenz von Paul und die Heilige Luise von Marillac ebenfalls mit Kindern. Als Ordensgründer der „Barmherzigen Schwestern“ stellen beide den einzelnen Menschen und die liebevolle Tat in den Mittelpunkt.

So ist auch das Leitwort des Heiligen Vinzenz: „Liebe sei Tat“ auf der Buchseite in dessen Hand zu lesen.

Die Schulgemeinschaft St. Josef freut sich sehr über dieses wunderschöne Triptychon und dankt dem Künstler Uli Braig und seiner Gabi Braig sehr für dieses großartige Kunstwerk.

© Gmünder Tagespost 10.01.2021 19:18
276 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy