Polizeibericht

Reisig setzt Wiese in Brand

Remshalden. Die Feuerwehr Remshalden musste am Samstag, gegen 13 Uhr, mit vier Fahrzeugen und 25 Mann ausrücken, um einen Wiesenbrand in Verlängerung der Schönbühlstraß zu löschen. Ein Stücklesbesitzer hatte zuvor auf seinem Gartengrundstück Reisig verbrannt, wobei das Feuer außer Kontrolle geriet und trotz der Löschversuche des Urhebers nicht mehr zu bändigen war. Die Wiese brannte auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern nieder.

© Gmünder Tagespost 04.03.2018 09:53
352 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.