Ferienprogramm im Corona-Modus

Bilanz Fast 300 Kinder hatten sich zu den Aktionen in Abtsgmünd angemeldet.
  • Trotz Corona stand beim Abtsgmünder Ferienprogramm vor allem eines im Fokus: die Freude am gemeinsamen Spielen, Werkeln und Erleben. Foto: privat

Abtsgmünd. Mundschutz tragen, Hände desinfizieren, auf Abstand achten. Das war das Mantra im Abtsgmünder Sommerferienspaß. Kontaktlose Aktionen wie die Familienrätseltour, bei der eine Spur durch Abtsgmünd jeweils von den Familien gelöst werden konnte oder der Legobauwettbewerb, der per Mail eingereicht werden kann wurden für Risikogruppen ausgedacht. Fast 300 Kinder hatten sich zu den Aktionen angemeldet. Ob Fischen am Laubachstausee, Golf-Schnuppern, Naturabenteueraktionen, eine breite Palette an Freizeitaktivitäten war geboten und wurde gerne in Anspruch genommen. Für den reibungslosen Ablauf sorgten Theresia Balle, Tanja Raschka und Heidi Schmid seitens der Gemeinde, außerdem waren zahlreiche Vereine, Firmen und Institutionen aktiv. Trotz erschwerten Bedingungen stand vor allem eines im Fokus: die Freude am gemeinsamen Spielen, Werkeln und Erleben.

© Gmünder Tagespost 16.09.2020 21:16
244 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy