Anzeige

Schlafen wie ein König: Das macht das Boxspringbett attraktiv

Boxspringbetten waren bis vor einigen Jahren fast nur in stilvollen Hotels zu finden. Heutzutage sind sie auch in heimischen Schlafzimmern sehr beliebt. Kein Wunder, denn sie ermöglichen es dank des überragendes Liegekomforts, im wahrsten Sinne des Wortes wie ein König zu schlafen. Für viele ist das Boxspringbett der Inbegriff für Gemütlichkeit. Wie es aufgebaut ist und was es so besonders macht, wird nachfolgend erläutert.

Der besondere Aufbau der Boxspringbetten

Die "amerikanischen Betten" besitzen als charakteristische Besonderheit eine gefederte Box, die ein wichtiger Bestandteil des Bettentyps ist. Auf einen Lattenrost wird bei diesen Modellen verzichtet. Der einzigartige Aufbau sorgt für einen sehr erholsamen Schlaf. Auf dem Rahmen des Bettes ist eine Boxspringmatratze platziert. Sie wird in verschiedenen Härtegraden angeboten und kann somit dem Körpergewicht angepasst werden. Sie reichen von H1, was eher weich bedeutet, bis hin zu H5, was sehr fest entspricht. Die Matratze verfügt als krönenden Abschluss über einen Topper bzw. eine Auflage, die für die optimale Abstimmung des Bettes auf den Körper sorgt. Zudem schützt er die Matratze und erhöht somit deren Haltbarkeit. Die Federkernmatratze stützt den Körper punktelastisch und der gefederte Unterbau verteilt den Druck flächenelastisch, sodass beim Boxspringbett ein nahezu schwebendes Liegegefühl entsteht. "Boxspringbetten 200x200 cm" sind aufgrund der Größe besonders komfortabel. Bei Möbelfreude können hochwertige Boxspringbetten in verschiedenen stylischen Designs günstig gekauft werden, um in den Genuss des einmaligen Schlafkomforts zu kommen.

Die Vorteile der Boxspringbetten

Die Betten sorgen zum einen für einen erholsamen Schlaf und zum anderen sind sie meist deutlich höher als herkömmliche Betten. Dadurch fällt es nicht nur älteren und kranken Menschen leichter, sich hinein zu legen und aufzustehen, sondern auch junge und gesunde Personen finden dies äußerst komfortabel. Die Liegehöhe kann je nach Modell zwischen 50 und 80 Zentimeter betragen. Vor allem bei Problemen mit den Bandscheiben oder der Lendenwirbelsäule bieten Boxspringbetten dem Rücken eine Menge Unterstützung. Das Kopfteil ist in der Regel großzügig dimensioniert, was dem Bett eine edle Optik verleiht und außerdem die Möglichkeit bietet, sich im Sitzen anzulehnen, um beispielsweise im Bett zu lesen oder zu frühstücken. Das imponierende Einrichtungsstück wird zum Hingucker im Schlafzimmer. Die Füße der gefederten Box ermöglichen eine gute Luftzirkulation, denn das Polster wird dadurch auch von unten genügend belüftet. Dadurch wird im Schlafzimmer für mehr Hygiene gesorgt. Wir verlieren pro Nacht durch Schwitzen immerhin etwa einen halben Liter Flüssigkeit. Dank der offenen Federkonstruktion wird das Wasser an die Luft abgeleitet.

Zusammenfassung

Wer viel Wert auf hohen Schlafkomfort und eine elegante Optik legt, sollte ein Boxspringbett kaufen. Aufgrund des Wohlfühlfaktors sind sie in luxuriösen Hotels zu finden. Boxspring bedeutet übersetzt "Kasten mit Federn". Die Untermatratze ist die Basis des Boxspringbettes und entspricht dem Lattenrost gewöhnlicher Betten. Das Boxspringbett bietet ein unvergleichliches Schlafgefühl, denn die Wirbelsäule wird dank des Federkerns in der Box und Matratze sehr gut entlastet und unterstützt. Die Federn sorgen zudem für eine gute Luftzirkulation. Das Liegegefühl ist besonders gemütlich und wunderbar weich. Der Topper bietet zusätzlichen Komfort. Zudem begeistern Boxspringbetten mit ihrer luxuriösen Optik.

Photo by Febrian Zakaria on Unsplash

© Gmünder Tagespost 10.02.2020 16:55
1337 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy