Gesund Leben - So einfach geht’s! 7 Tipps für einen leichten Start

Jedes Jahr nehmen sich viele Menschen aufs Neue vor, von nun an ein wenig mehr auf ihre
Gesundheit zu achten, mehr Sport zu treiben und gesünder zu essen.
Besonders letztgenannter Punkt kann insofern kompliziert werden, als dass häufig oft das
Wissen darüber fehlt, welche Nahrungsmittel besonders gesund sind.

Alte Gewohnheiten aus dem Alltag zu verbannen kann schwer fallen und der Wunsch nach
einem gesünderen Leben damit zur Qual werden. Die gute Nachricht: es ist nicht wirklich
schwer, sich dem „großen Ziel“ zumindest etappenweise und Stück für Stück zu nähern.
Weiterhin sind selbstverständlich auch kleine Sünden durchaus erlaubt.

Wer beispielsweise einmal keine Lust auf einen ausgedehnten Spaziergang haben sollte, kann auch einen Tag pausieren und in den eigenen vier Wänden entspannen. Ein neues Buch, ein entspannendes Bad mit neuen Badesalzen, eine Runde am Laptop spielen mit einem neuen Casino Bonus ohne Einzahlung, die neuesten Serien auf Netflix schauen oder den neuesten Tratsch mit Freunden am Telefon bequatschen: Entspannung ist was man draus macht!

Wer jedoch lieber gleich mit einem neuen, gesunden Lebensstil loslegen möchte, für den kommen hier 7 Tipps, die den Start erleichtern!

Tipp 1: Regelmäßige Bewegung

Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass es wichtig für den menschlichen Körper ist,
sich regelmäßig zu bewegen. Viele haben daher den Faktor „Sport“ in der Vergangenheit
schon in ihr (gesundes) Leben integriert. Aber: die direkte Umstellung vom „Couch-Potato“ zum „Fitnessjunkie“ kann mühsam sein. Die ersten Rückschläge lassen, gerade im Zusammenhang mit allzu hohen Erwartungen, manchmal nicht lange auf sich warten.

Wichtig ist es hier, zwar die eigenen Ziele zu verfolgen, es jedoch am Anfang nicht zu übertreiben. Wer bisher zum Beispiel nicht wirklich aktiv war, kann mit einigen ausgedehnten Spaziergängen starten, bevor er das Tempo erhöht.
Mehr Bewegung kann meist problemlos in den Alltag integriert werden. Das klassische Beispiel: Treppen laufen statt den Aufzug zu nehmen.
Wer möchte, setzt die neue Sportlichkeit einfach in seinem nächsten Urlaub fort.
Auf den Balearen beispielsweise finden sich viele Möglichkeiten zum Wandern.

Tipp 2: Achten Sie darauf ausreichend Wasser zu trinken!

Dieser Tipp lässt sich besonders einfach umsetzen: trinken Sie viel Wasser! Denn
Wasser ist sehr wichtig für den menschlichen Körper und unterstützt die
Körperfunktionen nachhaltig. Wer sich in diesem Zusammenhang für
Mineralwasser entscheidet, profitiert dank der enthaltenen Minerale noch von weiteren
Vorteilen. Wasser enthält außerdem keine ungesunden Zusatzstoffe oder Süßungsmittel, die
dem Körper schaden könnten. Ein Minimum von 2 Litern Flüssigkeit gilt als Maßstab für einen gesunden Wasserhaushalt.

Tipp 3: Gesunde Snacks

Abends vor dem Fernseher oder PC kann es durchaus schwierig werden, den guten
Vorsätzen und dem Streben nach einem gesunden Leben standzuhalten. Gerade Liebhaber
von Chips und Schokolade kennen das Gefühl, den Hunger auf ihre Lieblingssünde nicht
mehr verkneifen zu können. Viel gesünder ist es dann jedoch, auf gesünderes Fingerfood
zurückzugreifen!
Äpfel, Bananen, Karotten, Paprika und Co. sind gesund, machen satt und
sind trotzdem lecker! Damit die Gemüse- und Obststicks nicht zu langweilig werden, können
diese auch durch verschiedene (natürlich am besten fettarme!) Dips aufgepeppt werden.

Tipp 4: Achten Sie auf ein gesundes Schlafpensum!

Der Körper regeneriert sich vor allem in der Nacht. Ein stabiles Schlafpensum ist
daher unglaublich wichtig, um wirklich gesund zu leben. Wer in der
Vergangenheit mit Schlafstörungen zu kämpfen hatte weiß, wie sehr nicht nur der
Körper sondern auch die Seele unter ungenügendem Schlaf leidet. Ein regelmäßiger Schlafrhythmus sollte daher unbedingt angestrebt werden. Viele Experten empfehlen eine Schlafdauer von sechs bis acht Stunden.

Tipp 5: Gesunde Lebensmittel im Alltag

Um in ein gesünderes Leben zu starten, müssen oft viele Lebensmittel, nicht nur die bereits genannten Snacks, vom Speiseplan gestrichen und gegen gesündere Alternativen ausgetauscht werden. Oft reichen hier schon kleine Tricks aus, um eine große Wirkung zu erzielen.
Wer beispielsweise die Sahne in der Sauce gegen fettarme Milch eintauscht, spart einiges an Kalorien und Fett. Anstelle von Sonnenblumenöl kann das etwas gesündere Kokosöl verwendet werden. Wer sich ein wenig eingehender mit der Thematik befasst, erkennt schnell auch in seinem persönlichen Speiseplan viele Gewohnheiten, die optimiert werden können. Wichtig ist es lediglich, nicht auf klassische „Ammenmärchen“ zu vertrauen, sondern sich eingehend über die verschiedenen Nahrungsmittel zu informieren. Denn einige Nahrungsmittel sind bei Weitem nicht so gesund, wie es ihr Ruf glauben lassen mag.

Tipp 6: Trinken Sie weniger Alkohol

Dass (vor allem zu viel) Alkohol nicht gut für den Körper ist, ist hinreichend bekannt. Nicht
nur die Organe werden durch einen zu hohen Konsum in Mitleidenschaft gezogen. Auch im Hinblick auf eine mögliche Gewichtszunahme zeigen sich hier oft schnell erste
Auswirkungen.
Umgekehrt gilt natürlich auch: wer keinen oder wenig Alkohol trinkt, lebt nicht
nur gesünder, sondern kann oft auch sein Gewicht reduzieren.

Tipp 7: Nicht zu streng mit sich selbst sein!

In ein gesünderes Leben zu starten, muss natürlich nicht bedeuten, sich selbst
quälen zu müssen! Schokolade, Pizza und Co. in Maßen darf man sich schon ab und an erlauben. Wer sich zu viel verbietet, nimmt sich den Spaß den ein gesundes Leben mit sich
bringen kann.

Fest steht: das Umstellen einiger alter Gewohnheiten kann sich in vielerlei Hinsicht,
nicht nur im Zusammenhang mit einem besseren Körpergefühl, lohnen. Nach
einiger Zeit wird oft auch das Immunsystem gestärkt. Ein Umstand, der dem ein oder
anderen helfen dürfte, die nächste Grippewelle besser bzw. unbeschadeter zu
überstehen.

Images:
https://pixabay.com/en/vegetables-eat-vitamins-healthy-419638/

https://pixabay.com/en/fitness-jump-health-woman-girl-332278/

 

© Gmünder Tagespost 06.03.2019 14:26
2886 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.