Andreas Toba stark am Reck

Kunstturnen. Endlich mal wieder ein Wettkampf, haben sich die Hannover-Riege um Top-Star Andreas Toba gedacht. Beim digitalen „Team-Battle“ setzten sich die vier Athleten gegen Berlin und Halle/Saale durch. Neben dem auch für den TV Wetzgau turnenden Toba jubelten Mika Säfken, Glenn Trebing und Lewis Trebing. Hannover setzte sich mit 29 Punkten vor Berlin (21) und Halle (19) durch. „Es war gut, dass alle mal wieder ein Wettkampfgefühl bekommen haben,“, sagt Toba. In sieben Aufgaben maßen sich die vier Turner der drei Stützpunkte. Toba schaffte am Reck die meisten Tkatchev-Grätschen hintereinander. Zwölfmal fing er nach dem Flugelement wieder.

© Gmünder Tagespost 28.06.2020 20:46
150 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy