Eisschnelllauf Ein harter Kampf an vielen Fronten

Nach dem Widerspruch gegen die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) kurz nach dem Jahreswechsel hat für Eisschnellläuferin Claudia Pechstein nun dieses Verfahren absoluten Vorrang vor ihrem Prozess am Bundesverfassungsgericht. Die fünfmalige Olympiasiegerin war 2009 bei der Mehrkampf-WM in Hamar wegen irregulärer Blutwerte aus dem Rennen genommen worden und kämpft seitdem gegen die spätere Sperre. dpa
© Südwest Presse 11.01.2019 07:46
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.