Finale am 19., Halbfinale am 5. Dezember?

Kunstturnen, Bundesliga Der eigentliche Finaltermin dient als Ausweichtermin fürs Semifinale. In Gmünd dann die Entscheidung?

Die Deutsche Turnliga (DTL) will ihren deutschen Mannschaftsmeister küren. Daran sollen auch die Corona-Beschränkungen nichts ändern. Allerdings müssen die Verantwortlichen dazu flexibel bleiben – und das tun sie auch.

Heißt: Es gibt jetzt zumindest für das Halbfinale einen Ausweichtermin. Sollen die vier besten Bundesligisten nicht wie geplant am 21. November ihr Semifinale austragen dürfen, wird das auf den 5. Dezember verschoben. Und damit auf jenen Tag, an dem eigentlich das Finale hätte stattfinden sollen.

Das Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft soll dann wiederum am 19. Dezember ausgetragen werden. Und zwar in Schwäbisch Gmünd. Der TV Wetzgau hat sich wie berichtet als Ausrichter beworben, nachdem die MHP-Arena in Ludwigsburg als Veranstalter nicht mehr in Frage kommt. Was die DTL angesichts der pandemiebedingten Einschränkungen auf jeden Fall machen will: ein Finale in einem kleineren Rahmen. Wie das genau aussehen soll, ist noch nicht endgültig geklärt.

Frauen-Finale auch in Gmünd

Auch die Frauen haben entschieden, ihren Meister in der Großsporthalle in Schwäbisch Gmünd auszuturnen – falls dies aufgrund der geltenden Regelungen möglich ist.

© Gmünder Tagespost 11.11.2020 18:48
186 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy