Ticker zum Nachlesen

Meisterschaft ist greifbar: FC Bayern zittert sich gegen Augsburg zum Sieg

+
Elfmeter verwandelt: Bayern-Star Robert Lewandowski (re.) gegen den FC Augsburg.
  • schließen

Der FC Bayern gewinnt das Bundesliga-Derby gegen den FC Augsburg durch ein spätes Elfmeter-Tor von Robert Lewandowski. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

  • Fußball-Bundesliga*: Der FC Bayern* gewinnt knapp gegen den FC Augsburg.
  • Die Münchner stehen damit kurz vor der zehnten Meisterschaft in Folge.
  • Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern - FC Augsburg 1:0

Aufstellung Bayern:Neuer - Pavard, Nianzou, Upamecano, Richards (58. Davies) - Kimmich, Goretzka (58. Sabitzer) - Gnabry (46. Musiala), Müller (90.+1 Stanisic), Sané (65. Coman) - Lewandowski
Aufstellung Augsburg:Gikiewicz - Gumny (65. Framberger), Gouweleeuw, Oxford, Iago - Maier (65. Moravek), Dorsch, Caligiuri, Vargas (56. Zeqiri) - Hahn (78. Gregoritsch), Niederlechner (56. Pepi)
Tore:1:0 Lewandowski (82.)

>>> LIVE-AKTUALISIEREN <<<

Update vom 9. April, 20.50 Uhr: Sky-Experte Dietmar Hamann kritisiert die Bosse des FC Bayern München scharf für deren Verhalten in der Wechsel-Fehler-Causa. Trainer Julian Nagelsmann bekommt stattdessen ein Lob.

Update vom 9. April, 19.30 Uhr: Vor dem Sieg gegen den FC Augsburg wendet sich Julian Nagelsmann vom FC Bayern live im TV an Christian Streich und den SC Freiburg. Er erklärt seine Aussagen zum badischen Protest.

Update vom 9. April, 18.30 Uhr: Die Einzelkritik gegen den FC Augsburg: Viermal die Note 5 für die Stars des FC Bayern München beim umkämpften Arbeitssieg in der Bundesliga*.

Bundesliga: FC Bayern siegt knapp gegen den FC Augsburg

Update vom 9. April, 17.35 Uhr: Fazit: Bayern München hat nach der nächsten schwachen Vorstellung mit Ach und Krach einen Pflichtsieg eingefahren. Der deutsche Fußball-Rekordmeister rang einen biederen FC Augsburg im Bundesliga-Derby dank des späten Treffers von Robert Lewandowski (82., Handelfmeter nach Videobeweis) knapp 1:0 (0:0) nieder. Die erhoffte Trendwende vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Villarreal am Dienstag war dies nicht.

Dort muss die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann ein 0:1 wettmachen - und benötigt dafür deutlich mehr Spielwitz und Esprit. Von beidem war gegen Augsburg viel zu wenig zu sehen, die Verunsicherung dagegen lange Zeit mit Händen zu greifen - bis Lewandowski die Münchner mit seinem 32. Saisontor erlöste.

Bundesliga: FC Bayern steht nach Sieg gegen Augsburg vor der Meisterschaft

90. Minute + 4: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern gewinnt knapp gegen den FC Augsburg und steht vor der zehnten deutschen Meisterschaft in Folge.

90. Minute + 1: Wechsel bei Bayern: Müller geht unter dem Applaus der Fans. Stanisic bekommt noch Einsatzzeit.

90. Minute: Riesen-Chance für Bayern! Davies schickt Lewandowski, der den Ball quer an Gikiewicz vorbei an den zweiten Pfosten passt. Doch Dorsch hat aufgepasst und grätscht die Kugel vor Coman weg.

86. Minute: Kann Augsburg nochmal antworten? Der FCA greift mit Zeqiri und Pepi an. Doch die Bayern machen hinten dicht.

82. Minute: Tooooorrrrrrrr!!! FC Bayern - FC Augsburg 1:0, Torschütze: Lewandowski (Handelfmeter). Sicher verwandelt. Der polnische Superstürmer schickt seinen Landsmann im Kasten der bayerischen Schwaben in die falsche Ecke und trifft rechts unten.

80. Minute: Elfmeter für den FC Bayern! Nach einem Kopfball von Lewandowski ist Oxford klar mit der Hand am Ball.

78. Minute: Wechsel bei Augsburg: Gregoritsch stürmt jetzt für Hahn. Die bayerischen Schwaben glauben offensichtlich noch an einen Sieg in München.

75. Minute: Coman mit dem Schuss! Er schlägt einen schnellen Haken, doch der Ball rauscht zwei Meter am rechten Pfosten vorbei.

72. Minute: Coman drückt aufs Tempo. Viel Ballbesitz für den Franzosen, der seine Kollegen gegen kompakte Augsburger aber nicht in Szene setzen kann.

Mühte sich gegen Augsburg: Robert Lewandowski (Mi.) vom FC Bayern München.

65. Minute: Wechsel bei Bayern: Nagelsmann bringt Coman. Sané darf nach einer mäßigen Leistung in die Kabine.

65. Minute: Doppel-Wechsel bei Augsburg: Gumny muss verletzt runter, für ihn kommt Framberger. Moravek ersetzt Maier.

63. Minute: Riesen-Tat von Gikiewicz! Kimmich versucht es aus der zweiten Reihe mit einem Flatterball. Doch der Augsburger Keeper taucht in die Ecke ab und pariert prächtig.

62. Minute: Konter der Augsburger. Zeqiri ist auf links durch, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball.

FC Bayern - FC Augsburg im Live-Ticker: Sabitzer kommt für Goretzka

58. Minute: Doppel-Wechsel bei Bayern: Davies ist für Richards neu dabei, Sabitzer darf für Goretzka ran.

56. Minute: Doppel-Wechsel bei Augsburg: Zeqiri kommt für Vargas, Pepi ersetzt Niederlechner.

52. Minute: Die Münchner erhöhen nach der Pause deutlich den Druck. Nagelsmann hat offenbar in der Kabine deutliche Worte gefunden.

47. Minute: Riesen-Chance für Bayern: Pavard bringt eine feine Flanke von der Grundlinie in die Mitte. Lewandowski köpft aus fünf Metern in Richtung lange Ecke. Doch Gikiewicz ist in der Ecke und kann parieren.

46. Minute: Wechsel bei Bayern: Musiala ersetzt den schwachen Gnabry und soll für mehr Schwung sorgen.

46. Minute: Weiter geht es in München.

FC Bayern - FC Augsburg im Live-Ticker: Keine Tore zur Pause

45. Minute: Pause in Fröttmaning! Mit einem 0:0 geht es in die Kabinen.

41. Minute: Es ist eine geradezu behäbiger Auftritt der Münchner. Sie bringen Müller und Lewandowski überhaupt nicht ins Spiel.

Torjäger des FC Bayern: Robert Lewandowski (Mi.), hier gegen Augsburg.

38. Minute: Lewandowski mit der Freistoßchance von der Strafraumgrenze. Doch Dorsch rückt raus und blockt den Ball.

36. Minute: Uhhhhhh ... Oxford trifft Lewandowski mit der Hand im Gesicht und sieht dafür die Gelbe Karte.

30. Minute: Die Bayern bleiben vorsichtig. Das 0:1 in Vllarreal hat offenbar Spuren hinterlassen. Von der Offensive ist noch gar nichts zu sehen an diesem Samstagnachmittag.

26. Minute: Gefährlich! Schneller Konter der Augsburger. Caligiuri und Hahn stecken für Vargas durch. Upamecano kann gerade noch so dazwischen grätschen. Der FCA ist gut im Spiel.

25. Minute: Bayern erhöht das Pressing. Die Münchner schieben weit nach vorne.

FC Bayern - FC Augsburg im Live-Ticker: Upamecano leistet sich einen Bock

20. Minute: Bayern kommt über Sané und Müller in die Box. Doch der Schiedsrichter hat ein Abseits erkannt.

17. Minute: Kimmich mit einem Abschluss. Doch der Ball geht zwei Meter neben den rechten Pfosten. Von Lewandowski ganz vorne ist noch nichts zu sehen.

12. Minute: Uhhhhhhh ... großer Bock von Upamecano. Der Verteidiger spielt einen schwachen Pass zurück auf Nianzou. Hahn sprintet dazwischen und geht auf Neuer zu. Upamecano kann seinen Fehler gerade noch so ausbügeln.

11. Minute: Augsburg steht sehr kompakt. Für die Münchner gibt es bislang kaum ein Durchkommen. Bayern ist zurückhaltend.

6. Minute: Bayern gefährlich. Gnabry steckt für Lewandowski durch, der Gikiewicz umkruvt, aber an die Torraumlinie abgedrängt wird. Guter Angriff der Müncher.

3. Minute: Die Augsburger beginnen forsch und greifen vorne munter an. Bayern startet verhalten.

1. Minute: Los geht es in München!

Update vom 9. April, 15.25 Uhr: Markus Weinzierl ist ebenfalls bei Sky am Mikrofon. Der Augsburg-Trainer sagt: „Wir müssen eklig sein und das Glück erzwingen.“

FC Bayern - FC Augsburg im Live-Ticker: Julian Nagelsmann spricht über Villarreal-Niederlage

Update vom 9. April, 15.15 Uhr: Julian Nagelsmann spricht bei Sky am Mikrofon. „Wir haben gegen Union und Freiburg zwei sehr schwere Gegner gehabt, die wir gut bespielt haben und gegen die wir vier Tore erzielt haben“, erzählt der Bayern-Coach und geht auf die Champions-League-Niederlage ein: „Gegen Villarreal waren wir nicht auf dem Peak. Ich kann es nicht zu 100 Prozent sagen, warum wir nicht auf den Peak gekommen sind. Es gibt taktische Gründe, aber die erkläre ich jetzt nicht. Wir spielen ja am Dienstag wieder gegen Villarreal. Am Ende war kein Spieler auf dem Feld, der seine Maximalleistung erreicht hat.“

Nagelsmann wird auch darauf angesprochen, dass er unter der Woche gegen Freiburg ausgeteilt hat, weil der Sport-Club die Wertung des jüngsten Bundesliga-Spiels gegen die Münchner angefochten hatte. „Ich bin einer, der zugibt, wenn er einen Fehler macht. ich habe einen Fehler gemacht“, meint der 34-jährige Oberbayer: „Sorry an Freiburg. Sorry an Christian. Ich hoffe, dass das Verhältnis nicht leidet. Ich habe einen Fehler gemacht und ich stehe dazu.“

FC Bayern - FC Augsburg im Live-Ticker: Münchner nach Champions-League-Pleite gefordert

Update vom 9. April, 15.10 Uhr: Beim FC Augsburg steht Niklas Dorsch in der Startelf. Der 24-Jährige stand zwischen 2012 und 2018 bei den Bayern unter Vertrag, absolvierte ein Bundesliga-Spiel für die Münchner, in dem er prompt ein Tor für den Rekordmeister erzielte. Über Heidenheim ging es für den U21-Europameister nach Augsburg. Heute tritt er gegen seinen Ausbildungsverein an.

Update vom 9. April, 14.50 Uhr: Wie der FC Bayern bei Twitter mitteilt, fehlt Lucas Hernández wegen einer leichten Oberschenkelprellung. Niklas Süle habe leichtes Fieber, teilt der Klub mit.

Update vom 9. April, 14.30 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da. Nagelsmann setzt Coman, Davies und Musiala auf die Bank. Sané, Nianzou und Goretzka stehen stattdessen in der Startelf. Auch Richards beginnt gegen den FCA. Süle und Hernández stehen heute nicht im Kader.

FC Bayern - FC Augsburg im Live-Ticker: Münchner stehen unter Druck

Erstmeldung vom 9. April: München - Es war ein großer Rückschlag für die Ambitionen des deutschen Bundesliga-Rekordmeisters*: das 0:1 (0:1) des FC Bayern im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Villarreal.

Vorstandsboss Oliver Kahn wurde nach der Pleite an der spanischen Mittelmeerküste deutlich. „Ein enttäuschender Abend in Villarreal. Gestern hat die Mannschaft alles vermissen lassen, was sie sonst so stark macht“, twitterte der frühere Torwart nach der Niederlage seines Star-Ensembles: „Trotzdem haben wir noch alles in der Hand, im Rückspiel muss aber eine andere Leistung her!“

FC Bayern - FC Augsburg im Live-Ticker: Münchner nach Champions-League-Pleite gefordert

Auch Leader Joshua Kimmich kritisierte: „Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir überhaupt nicht da. In der zweiten Halbzeit waren wir etwas präsenter, aber das Spiel wurde auch dadurch deutlich wilder. Wir haben ein bisschen mehr riskiert, würde ich sagen, aber wir haben auch mehr Fehler gemacht, dadurch noch mehr zugelassen. Am Ende des Tages müssen wir so ehrlich sein und sagen, dass wir mit dem 1:0 noch gut bedient sind“, sagte der Schwabe hinterher bei Amazon Video.

Im Video: FC Bayern - Julian Nagelsmann macht Ansage

An diesem Samstagnachmittag steht also das Derby gegen den FC Augsburg (15.30 Uhr) an. Der FC Bayern* braucht einen Sieg und eine gute Leistung, ansonsten dürfte die Unruhe an der Säbener Straße in München* merklich werden. Schließlich geht es nach dem 2:0 von Borussia Dortmund* beim VfB Stuttgart darum, die zehnte Meisterschaft in Folge schnellst möglich einzufahren.

Verfolgen Sie das Heimspiel der Bayern gegen den FC Augsburg am Samstagnachmittag hier im Live-Ticker. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare