Nach Protest gegen Spielwertung

Schelte gegen Freiburg: Bayern-Trainer Nagelsmann entschuldigt sich bei Streich – „Habe einen Fehler gemacht“

+
Bayern-Trainer: Julian Nagelsmann entschuldigte sich im Sky-Interview beim SC Freiburg.
  • schließen

Vor dem Sieg gegen den FC Augsburg wendet sich Julian Nagelsmann vom FC Bayern live im TV an Christian Streich und den SC Freiburg. Er erklärt seine Aussagen zum badischen Protest.

München/Freiburg – Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Einspruch des SC Freiburg gegen die Wertung der Niederlage gegen den FC Bayern (1:4) zurückgewiesen. Und trotzdem sorgt der Wechselfehler der Münchner in dem Bundesliga-Spiel vom 2. April weiter für Gesprächsstoff. Denn: Bayern-Trainer Julian Nagelsmann* hatte die Badener für deren Protest kritisiert, was diese nicht auf sich sitzen ließen. Coach Christian Streich sprach von einem „absoluten Unding“.

FC Bayern: Julian Nagelsmann entschuldigt sich bei Christian Streich und SC Freiburg

Nagelsmann hat nun reagiert und sich im Umfeld des 1:0 (0:0) der Bayern gegen den FC Augsburg an diesem Samstag (9. April) öffentlich bei Streich und den Breisgauern entschuldigt.

„Ich bin schon einer, der seine Meinung sagt. Ich bin aber auch einer, der zugibt, wenn er einen Fehler gemacht hat. In dem Fall habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe die große Dimension des Rechtes, des Sportrechtes, des e.V.-Rechtes nicht auf dem Schirm gehabt und auch nicht begriffen. Da bin ich ehrlich“, meinte Nagelsmann im Interview bei Sky und bekräftigte: „Sorry an Freiburg, sorry an Christian. Ich hoffe, dass das Verhältnis nicht leidet. Ich habe einen Fehler gemacht und ich stehe dazu.“

Im Video: Bayern-Trainer Julian Nagelsmann über den Freiburg-Einspruch

Unter der Woche hatte Nagelsmann auf der Pressekonferenz an der Säbener Straße in München* noch gesagt: „Aus persönlicher Sicht kann ich nicht verstehen, dass Freiburg das macht. Weil sie in den 18 Sekunden, glaube ich, nicht zwei Tore gemacht hätten. Ich persönlich hätte es nicht gemacht, weil ich finde, dass du einen Fehler eines Dritten ausnutzt, um selber vielleicht zu Punkten zu kommen, weil der Druck der Fans oder Sponsoren so groß wird.“ Streich reagierte umgehend darauf.

SC Freiburg: Christian Streich beschwerte sich über den FC Bayern

„Es lag bei mehreren Herren offensichtlich Unkenntnis vor“, sagte der Trainer des SC Freiburg. „Offenbar wussten einige Leute nicht, wie allumfassend so ein Vorfall ist. Es ist ein absolutes Unding, dass man von denen, die den Fehler gemacht haben, an den Pranger gestellt wird.“ Der deutsche Bundesliga-Rekordmeister* hatte beim Auswärtsspiel in Südbaden wegen eines Wechsel-Fehlers kurzzeitig zwölf Mann auf dem Platz stehen, was letztlich ohne Konsequenzen blieb. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare