Nach ominösem Screenshot

Großer Knall beim HSV: Toni Leistner auf Wunsch von Tim Walter suspendiert?

+
HSV-Abwehrmann Toni Leistner ist bei Trainer Tim Walter außen vor – zieht er seine Konsequenzen daraus?

Der Wirbel um Toni Leistner und den HSV hat sein bitteres Ende gefunden. Der Innenverteidiger wurde laut Berichten mit sofortiger Wirkung suspendiert.

Hamburg – Es hatte sich angedeutet. Toni Leistner und der HSV gehen ab sofort getrennte Wege. Wie die Hamburger Morgenpost aus internen Kreisen erfahren haben will, hat der Hamburger SV den Innenverteidiger auf Wunsch des Trainers Tim Walter mit sofortiger Wirkung suspendiert.
Die Hintergründe zur Freistellung von Toni Leistner beim HSV, enthüllt 24hamburg.de* hier.

Toni Leistner hatte in dieser Saison noch nicht eine Minute für den HSV auf dem Feld gestanden. Vor Kurzem hatte dann ein kurioser bei Instagram aufgetauchter Screenshot beim Hamburger SV für Wirbel* gesorgt. Er zeigte eine Unterhaltung zwischen einem anonymen Fan und einem vermeintlichen Toni Leistner. Dieser beschwerte sich sowohl über seinen Trainer als auch über die HSV-Führung. Leistner beteuerte seither, dass es sich bei dem Screenshot um einen Fake handelt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Fußball

WEITERE ARTIKEL

Kommentare