Hinkel nach Kreuzbandriss unterm Messer

+
Andreas Hinkel (r.) ist jetzt bei Celtic unter Vertrag

Vail/Stuttgart - Der frühere Stuttgarter Fußballprofi Andreas Hinkel ist nach seinem Kreuzbandriss erfolgreich operiert worden.

“Es ist alles optimal gelaufen“, erklärte der Verteidiger des schottischen Spitzenclubs Celtic Glasgow am Mittwoch auf seiner Internet-Seite. Der Eingriff sei schon in der vergangenen Woche vom Kniespezialisten Richard Steadman in Vail/USA vorgenommen worden. Hinkel will Anfang Oktober nach Deutschland zurückfliegen und dann mit der Rehabilitation beginnen. Der 28-Jährige hofft, dass er kürzer als die zunächst befürchteten neun Monate ausfällt.

Die schwere Verletzung hatte der gebürtige Schwabe vor gut einem Monat im Training von Celtic erlitten. Hinkel spielte bis 2006 für den VfB Stuttgart, um dann zum FC Sevilla nach Spanien zu wechseln. Seit Januar 2008 steht er in Glasgow unter Vertrag. Für die deutsche Nationalmannschaft bestritt Hinkel bisher 21 Länderspiele, wurde zuletzt bei den großen Turnieren aber nicht berücksichtigt.

dpa

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

Kommentare