Energisches Dementi

Watzke: Dzeko-Gerüchte "blanker Unsinn"

+
Edin Dzeko wird mit dem BVB in Verbindung gebracht

Dortmund - BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Gerüchte über einen unmittelbar bevorstehenden Wechsel von Edin Dzeko nach Dortmund energisch bestritten. Auch Coach Klopp weiß von nichts.

„Das ist kompletter, blanker Unsinn und langsam nicht mehr lustig“, sagte Watzke. Diverse Medien hatten berichtet, dass ein Wechsel des früheren Wolfsburgers zum BVB bevorstehe.

„Das ist wohl leider eine Ente“, sagte auch Klopp auf einer Pressekonferenz: „Dzeko ist ein guter Spieler, aber liegt leider außerhalb unserer Möglichkeiten.“

Dzeko solle demnach in Dortmund Nachfolger von Robert Lewandowski werden, der den Verein spätestens 2014 verlassen wird. Der Pole ist sich angeblich mit Rekordmeister Bayern München über einen Wechsel einig. Der Bosnier Dzeko hatte vor kurzem den Wunsch geäußert, bald in die Bundesliga zurückkehren zu wollen. Allerdings gilt sein Gehalt bei Manchester City, wo der Bundesliga-Torschützenkönig von 2010 noch einen Vertrag bis 2015 hat, als für deutsche Klubs kaum finanzierbar.

Die teuersten Transfers der Fußballgeschichte

Die teuersten Transfers der Fußballgeschichte

Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Wir haben für Sie die 15 teuersten Transfers der Fußballgeschichte zusammengestellt. Bei den Ablösesummen berufen wir uns auf transfermarkt.de. Platz 15: Gaizka Mendieta wechselte 2001 vom FC Valencia zu Lazio Rom - für 48 Millionen Euro. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 14: Mesut Özil wechselte im Sommer 2013 für 50 Millionen Euro von Real Madrid zum FC Arsenal. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 13: Der teuerste Torwart aller Zeiten: Gianluigi Buffon. 54 Millionen Euro überwies Juventus Turin 2001 an den FC Parma. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 12: Hernan Crespo wechselte 2000 vom FC Parma zu Lazio Rom - für 55 Millionen Euro. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 11: Der brasilianische Stürmer Hulk wechselte 2012 für 55 Millionen Euro vom FC Porto zum russischen Klub Zenith St. Petersburg. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 10: Brasiliens Superstar Neymar wechselt für 57 Millionen vom FC Santos zum FC Barcelona. © AFP
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 9: Fernando Torres wechselte 2011 vom FC Liverpool zum FC Chelsea - für 58,5 Millionen Euro. © AFP
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 8: Luis Figo wechselte 2000 vom FC Barcelona zu Real Madrid - für 60 Millionen Euro. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 7: Falcao kommt für ebenfalls 60 Millionen Euro von Atlético Madrid zum AS Monaco. © dpa
Platz 6: Edinson Cavani wechselte im Sommer 2013 für 64,5 Millionen Euro vom SSC Neapel zu Paris St. Germain. © AFP
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 5: Kaka wechselte 2009 vom AC Mailand zu Real Madrid - für 65 Millionen Euro. © dpa
Platz 4: Zlatan Ibrahimovic wechselte 2009 von Inter Mailand zum FC Barcelona - für 69,5 Millionen Euro. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 3: Zinedine Zidane wechselte 2001 von Juventus Turin zu Real Madrid - für 73,5 Millionen Euro. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 2: Gareth Bale war Gerüchten zu Folge der teuerste Transfer aller Zeiten. Laut Real Madrid Präsident Florentino Perez betrug seine Ablöse Summe doch "nur" 91 Millionen Euro. Das heißt Platz zwei in diesem Ranking. © dpa
Fußball: Die teuersten Transfers aller Zeiten
Platz 1: Cristiano Ronaldo ist und bleibt der Rekordhalter: Seine Unterschrift war Real Madrid 2009 sage und schreibe 93 Millionen Euro wert - Manchester United durfte sich über einen warmen Geldregen freuen. © dpa

sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare