„Die Abmachung wurde nicht eingehalten“

WM 2022: Einreise-Panne bei DFB-Gegner – Costa Rica muss Katar-Generalprobe absagen

  • schließen

DFB-Gruppengegner Costa Rica musste sein letztes Testspiel vor der WM 2022 absagen. Der Grund: Eine Panne verhinderte die Einreise zum Spielort.

Doha – Bei der WM 2022 in Katar (WM 2022 live im TV) gilt Costa Rica als einer der krassen Außenseiter. Die Mittelamerikaner haben bei der Auslosung auch noch das Hammer-Los gezogen. In Gruppe E treffen die „Ticos“ auf die europäischen Schwergewichte Spanien und Deutschland sowie auf Japan, das mit einigen Bundesliga-Stars gespickt ist. Und jetzt geht auch noch einiges schief.

Gruppe E
Spanien
Deutschland
Japan
Costa Rica

WM 2022: „Die Abmachung wurde nicht eingehalten“ – DFB-Gegner Costa Rica sagt letzten Test ab

Für Costa Rica lief es in der Vorbereitung auf die Fußball-WM alles andere als nach Plan. Das Team aus Zentralamerika musste seine für Donnerstag geplante WM-Generalprobe gegen den Irak absagen, weil es bei der Einreise mit dem Bus von Kuwait in den Irak zu Problemen kam.

„Die Abmachung, die Pässe nicht zu stempeln, wurde nicht eingehalten. Deshalb haben wir entschieden, nicht in den Irak einzureisen und das Spiel abzusagen“, sagte Verbandssprecherin Gina Escobar. Die Partie hätte in der südirakischen Statt Basra stattfinden sollen.

Fußball-WM 2022 in Katar: Alle Stadien in der Übersicht

Das Stadium Khalifa International in Doha fasst 45.000 Zuschauer und ist Austragungsort für sechs 
Vorrundenspiele, ein Achtelfinale sowie für das Spiel um Platz 3. 

- Folgende Gruppenspiele werden hier ausgetragen:
o England vs Iran
o Deutschland vs Japan
o Niederlande vs Ecuador
o Kroatien vs Kanada
o Ecuador vs Senegal
o Japan vs Spanien
Das Stadion Al-Bayt in Al-Chaur ist mir einer Kapazität für 60.000 Zuschauer das zweitgrößte Stadion. Es ist Austragungsort für das Eröffnungsspiel sowie für fünf weitere Gruppenspiele und drei KO-Spiele (je ein Achtel-, Viertel- und Halbfinale). Folgende Gruppenspiele werden hier ausgetragen: Katar vs Ecuador (Eröffnungsspiel), Marokko vs Kroatien, England vs USA, Spanien vs Deutschland, Niederlande vs Katar und Costa Rica vs Deutschland.
Das Stadion Al-Janoub in Al-Wakrah fasst 40.000 Zuschauer und ist Austragungsort für sechs Gruppenspiele sowie ein Achtelfinale. Folgende Gruppenspiele finden hier statt:
 Frankreich vs Australien, Schweiz vs Kamerun, Tunesien vs Australien, Kamerun vs Serbien, Australien vs Dänemark und Ghana vs Uruguay.
Im Stadion Education in Doha finden 40.000 Zuschauer Platz. Hier werden sechs Vorrunden-Begegnungen, ein Achtelfinale sowie ein Viertelfinale ausgetragen. Folgende Gruppenspiele finden im Education Stadion statt: Dänemark vs Tunesien, Uruguay vs Südkorea, Polen vs Saudi-Arabien, Südkorea vs Ghana, Tunesien vs Frankreich und Südkorea vs Portugal.
Fußball-WM 2022 in Katar: Alle Stadien in der Übersicht

Costa Rica hatte sich in Kuwait auf die WM vorbereitet, am Freitag fliegt das Team nach Katar. Das erste und einzige Testspiel hatte das Team um PSG-Torwart Keylor Navas noch mit 2:0 gegen Nigeria, das selbst nicht für die WM (Teams bei der WM 2022) qualifiziert ist, gewonnen.

Costa Rica bei WM 2022 krasser Außenseiter – nur Katars Mannschaft ist noch weniger wert 

Die Nationalmannschaft von Costa Rica hat laut dem Branchenportal Transfermarkt.de einen durchschnittlichen Marktwert von 721.000 Euro pro Spieler – nur WM-Gastgeber und Gruppengegner Katar liegt noch darunter. Am bekanntesten dürfte hierzulande noch Torwart Keylor Navas sein, der sich bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien mit seinem Glanzparaden erstmals einen Namen machen konnte.

Die Fußball-Nationalmannschaft von Costa Rica musste ihren letzten Test vor dem WM 2022 in Katar wegen einer Panne absagen.

Inzwischen ist Navas beim französischen Serienmeister PSG allerdings auf das Abstellgleis geraten. Am Mittwoch (Spielplan zur WM 2022) wartet als erster Gegner Spanien, anschließend geht es in der Gruppe E gegen Japan (27. November) und Deutschland (1. Dezember). 2014 kam Costa Rica bis ins Viertelfinale. Bei den starken Gruppengegnern wäre alles andere als das Vorrunden-Aus eine Sensation. (vfi mit sid)

Rubriklistenbild: © IMAGO / Agencia EFE

Zurück zur Übersicht: Fußball

Mehr zum Thema

Kommentare