Regionalsport

Leserbeitrag schreiben

Fußball

Mädger hört in Straßdorf auf

Fußball, Kreisliga A Auch Torjäger Ertac Seskir macht im Sommer Schluss

Der TV Straßdorf verliert zum Saisonende seinen Trainer seinen und Torjäger: „Steffen Mädger und Ertac Seskir verlassen uns im Sommer“, sagt Abteilungsleiter Markus Hegele.

Nach vier Jahren hört Steffen Mädger als TVS-Trainer auf, „er hat uns gesagt, dass er eine neue Herausforderung suche und dass das Team auch neue Impulse brauche“,

weiter
  • 105 Leser

Endet die FCH-Sieglosserie?

Fußball, 2. Liga Heidenheim siegte noch nie in Braunschweig.

Zum Start der Rückrunde tritt der 1. FC Heidenheim am Dienstag bei Angstgegner und Aufsteiger Eintracht Braunschweig an. Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Der FCH konnte bei den Löwen noch nie gewinnen.

Mit einem Punkt kehrten die Heidenheimer am Samstag aus Karlsruhe zurück. Beim 1:1 waren Karlsruhes Verteidiger Robin Bormuth und Heidenheims Angreifer Christian

weiter

Das Trainerduo verlängert bis 2023

Fußball, Verbandsliga Der TSV Essingen bindet Trainer Beniamino Molinari und Co-Trainer Simon Köpf. „Die Entwicklung des Teams ist der Verdienst der beiden“, sagt Patrick Schiehlen.

Es sind zwei richtungsweisende Unterschriften: Trainer Beniamino Molinari und Co-Trainer Simon Köpf haben ihre Verträge beim TSV Essingen vorzeitig bis 2023 verlängert. Die Zusagen gelten sowohl für die Verbands- als auch Oberliga. Als nächstes will der Tabellenführer weitere Leistungsträger an sich binden. Der Sportliche Leiter Patrick Schiehlen

weiter
  • 5

Reichert bleibt beim FCN

Fußball, Verbandsliga Der 20-jährige Keeper verlängert im Schwerzer

Max Reichert bleibt auch in der kommenden Fußballsaison bei der Gmünder Normannia. Darauf haben sich der Verein und der erst 20-jährige Ersatzkeeper verständigt.

Der sportliche Leiter Stephan Fichter ist dabei, den Verbandsligisten auf eine breite und sportlich starke Basis für die kommende Saison aufzustellen. In der noch nicht abgelaufenen Saison

weiter
  • 5
  • 964 Leser

Bettringen II setzt auf ein Trainerduo

Fußball, Kreisliga A Simon Kreilinger und Robin Wiedmann übernehmen im Sommer Trainerposten bei der SGB II.

Die Nachfolge von Marius Groll auf der Trainerbank der SG Bettringen II ist geregelt, die Verantwortlichen haben sich für eine interne Lösung entschieden: Simon Kreilinger, aktuell Co-Trainer von Bernd Maier bei der ersten Mannschaft, und Robin Wiedmann übernehmen im Sommer gemeinsam das Traineramt bei der in der Kreisliga A derzeit auf Tabellenrang

weiter

FCH nimmt Punkt mit

Fußball, 2. Bundesliga Der 1. FC Heidenheim spielt 1:1 (0:1) beim Karlsruher SC.

Der 1. FC Heidenheim und der Karlsruher SC haben sich auf der Baustelle Wildparkstadion mit 1:1 (1:0) getrennt. In einer intensiven Auswärtspartie geriet der FCH in Rückstand, hatte nach dem Seitenwechsel mit Christian Kühlwetters Ausgleich aber die passende Antwort parat.

Eine Ecke brachte Karlsruhe die frühe Führung: Robin Bormuth vollendete

weiter

Handball

„Die Cleverness und Abgezocktheit hat gefehlt“

Handball, WM Kai Häfner ist enttäuscht nach dem Ausscheiden, nimmt aber trotzdem auch Positives mit.

Ein Spiel noch, dann geht’s nach Hause. Kai Häfner klingt niedergeschlagen, als er über das frühzeitige Aus bei der Weltmeisterschaft in Ägypten sprechen muss. Die Stimme des deutschen Nationalspielers aus Schwäbisch Gmünd: leise, ruhig und durchweg sachlich. „Ja, natürlich sind wir alle enttäuscht. Wir wären gerne ins Viertelfinale

weiter
  • 5

Wo Häfner mit den Junioren WM-Gold holte

Handball, WM Als Kai Häfner 2009 Junioren-Weltmeister wurde, war Vater Wolfgang Häfner in Ägypten dabei. Das geht jetzt nicht.

Wolfgang Häfner war bislang bei jedem großen Handballereignis dabei, bei dem Sohn Kai in der Halle stand. „Eigentlich wäre ich jetzt geflogen“, sagt Häfner. Doch die WM in Ägypten läuft ohne Zuschauer. Wegen Corona. Also schaut sich der Papa – der einst selbst zu den Handballgrößen Schwäbisch Gmünds gehörte – die

weiter
  • 3

Schach

Schachsaison abgebrochen

Auch die Schachwelt hat nun angesichts der weiter andauernden Corona-Krise einen Entschluss gefasst und die Saison 2020/2021 im Kreis Schwäbisch Gmünd, Aalen, Heidenheim sowie im Schachbezirk Ostalb abgebrochen. „Das tut unserem Schachsport in der Region natürlich sehr weh“, kommentiert der Vorsitzende Alexander Ziegler die Entscheidung.

weiter
  • 309 Leser

Online-Liga mit 385 Mannschaften und 3000 Spielern

Schach, Deutsche Online-Liga 2021 Die Schachfreunde Spraitbach mit drei Mannschaften vertreten.

Der Deutsche Schachbund hat sich mächtig ins Zeug gelegt und mir der Deutschen Schach-Online-Liga ein Turnier der absoluten Superlative aus dem Boden gestampft.

Bei der zweiten Auflage des Turniers haben sich insgesamt 385 Mannschaften mit 3000 Schachspielerinnen und Schachspielern in 13 Ligen mit je A, B, C und D angemeldet. Mit dieser großen Resonanz

weiter

Wintersport

Carina Vogt holt auf Anhieb Punkte

Skispringen, Weltcup Nach fast zweijähriger Pause springt die Olympiasiegerin beim Comeback in Ljubno auf Platz 22. Anna Rupprecht wird glänzende 13. und überzeugt auch im Teamwettbewerb.

Carina Vogt hat bei ihrem Comeback sofort Weltcup-Punkte gesammelt. Und Anna Rupprecht war sowohl im Einzel als auch zuvor im Teamwettbewerb zweitbeste Deutsche. Die beiden Skispringerinnen des SC Degenfeld haben beim Weltcup in Ljubno ihre Ambitionen auf einen Platz in der deutschen WM-Mannschaft untermauert. Und Bundestrainer Andreas Bauer sagt,

weiter

Anna Rupprecht fürs Team nominiert

Skispringen, Weltcup Die 24-Jährige ist drittbeste Deutsche in der Qualifikation in Ljubno. Carina Vogt ist beim Comeback sogar zweitbeste Deutsche, verzichtet aber auf den Mannschaftswettbewerb.

Die beiden Skispringerinnen des SC Degenfeld sorgten für positive Schlagzeilen in der Qualifikation in Ljubno: Während Carina Vogt beim ihrem Comeback gleich auf Platz 20 sprang und damit zweitbeste Deutsche war, wurde Anna Rupprecht fürs Teamspringen am Samstag nominiert.

Katharina Althaus, Juliane Seyfarth, Luisa Görlich und Anna Rupprecht vom

weiter
  • 5

Punkte beim Comeback?

Skispringen, Weltcup Die Vorzeichen sind grundverschieden, die Ziele ähnlich: Carina Vogt und Anna Rupprecht vom SC Degenfeld sind in Ljubno am Start.

Gut sieben Stunden waren sie unterwegs: Die rund 600 Kilometer weite Anreise nach Ljubno in Slowenien war anstrengend. Aber sie soll sich lohnen: Carina Vogt kehrt am Wochenende nach ihrer fast zweijährigen Verletzungspause in den Weltcup zurück. Und Anna Rupprecht will wie schon in Ramsau überraschen und erneut in die Punkteränge springen.

Das

weiter

Weitere Meldungen

Welzmüller: ein Vollblut-Bayer

Aufhören kommt noch lange nicht in Frage – trotz seiner 31 Jahre: Maximilian Welzmüller fühlt sich beim deutschen Rekordmeister so wohl, dass er seinen Vertrag beim FC Bayern München II vorzeitig bis Sommer 2023 verlängert hat. „Eine Herzensangelegenheit“ nannte der Mittelfeldspieler seinen Wechsel im Sommer

weiter

Stimmen zum Spiel: „Wir müssen in der ersten Halbzeit den Sack zumachen“

Daniel Bernhardt, VfR-Kapitän: „Wir müssen in der ersten Halbzeit den Sack zumachen. Du bekommst nicht jede Woche die Chance, dass du allein vor dem Tor stehst. Die müssen wir machen, dann steht's 2:0 und das Ding ist durch. Beim Platzverweis musst du nicht unbedingt Gelb geben, aber der Schiedsrichter hat's gemacht, und dann war es einfach

weiter
  • 284 Leser

SpielStatistik

Mainz: Liesegang – Fedl, Modica, Gans, Mißner – Fürstner, Papela (76. Rekdal) – Rösch, Nebel (90.+1 Stich) – Hermes, Brandstetter. Trainer: Gaul Bartoschl VfR-Auswechslungen: 72. Merk (Note: –) für Marusenko, 80. Barini (Note: –) für Abruscia, 88. Appiah (Note: –) für Hoffmann Tore: 1:0 Volz (4.), 1:1

weiter
  • 144 Leser

Leon Volz der Vierte mit drei Treffern

Torjäger Kopf-an-Kopf-Rennen in der internen Torschützenliste beim VfR Aalen. Kai Merk, Alessandro Abruscia und Daniel Stanese haben alle drei Treffer auf ihrem Konto. Das hat jetzt auch Leon Volz (Mitte), der gegen Mainz sein drittes Tor in den vergangenen fünf Spielen erzielte. Foto: Eibner

weiter
  • 1
  • 402 Leser

ZAHL DES Spiels

77

Minuten lang war der VfR Aalen in den vergangenen beiden Spielen in Unterzahl. Gegen Pirmasens (1:1) sah Daniel Stanese nach 45 Minuten glatt Rot, und nun flog Jordan Brown nach 58 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz.

weiter
  • 1
  • 341 Leser

Der Kapitän hofft auf neue Spieler

Fußball, Regionalliga Daniel Bernhardt appelliert an die Vereinsspitze und wünscht sich noch im Winter Verstärkungen.

Daniel Bernhardt ist meist diplomatisch. Nach der Niederlage gegen Mainz richtet der Kapitän aber einen klaren Appell an die Verantwortlichen beim VfR Aalen: „Ich hoffe, dass sich der Verein jetzt Gedanken macht und wir im Januar noch nachlegen können.“ Bernhardt hätte gerne eine Verstärkung für die Offensive, und das spricht er auch

weiter
  • 2
  • 783 Leser

Weltcup in Ljubno (Slowenien): Ergebnisse Einzel und Team (Hillsize: 94 Meter)

Einzel: 1. Eirin Maria Kvandal (NOR) 92,0m, 89,0m – 244,2 Punkte 2. Ema Klinec (SLO) 94,0m, 86,5m – 242,8 Punkte 3. Marita Kramer (AUT) 84,5m, 88,5m – 238,1 Punkte 4. Sara Takanashi (JAP) 85,5m, 87,5m – 237,0 Punkte 5. Maren Lundy (NOR) 85,0m, 87,5m – 233,1 Punkte 6. Katharina Althaus (GER) 87,0m, 83,0m – 222,6

weiter

Der Kapitän hofft auf neue Spieler

Fußball, Regionalliga Daniel Bernhardt appelliert an die Vereinsspitze und wünscht sich noch im Winter Verstärkungen.

Daniel Bernhardt ist meist diplomatisch. Nach der Niederlage gegen Mainz richtet der Kapitän aber einen klaren Appell an die Verantwortlichen beim VfR Aalen: „Ich hoffe, dass sich der Verein jetzt Gedanken macht und wir im Januar noch nachlegen können.“ Bernhardt hätte gerne eine Verstärkung für die Offensive, und das spricht er auch

weiter
  • 3
  • 1131 Leser

Auf die Führung folgen Dummheiten

Fußball, Regionalliga Der VfR Aalen macht unnötige Fehler und verliert gegen den FSV Mainz 05 II mit 1:2 (1:1). Jordan Brown fliegt mit Gelb-Rot vom Platz. „Das geht einfach nicht“, sagt Roland Seitz.

Roland Seitz benutzt immer wieder dasselbe Wort: „dumm“. Das Gegentor zum 1:1 sei „dumm“ gewesen, sagt der Trainer. Die gelb-rote Karte ebenso „dumm“. Und weil bei einem nicht gegebenen Elfmeter noch Pech hinzu kam, stand am Ende eine überflüssige Niederlage: Der VfR Aalen unterlag dem FSV Mainz 05 II trotz einer

weiter

Alina Böhm holt den Titel

Sport Das war am vierten Januar-Wochenende vor einem Jahr geboten.

Im Finale nach nur 47 Sekunden siegreich und spannende Ellwanger Volleyball-Duelle. Der Rückblick auf ein sportliches viertes Januar-Wochenende vor einem Jahr:

Judo

Deutsche Meisterschaft: Alina Böhm vom Judozentrum Heubach hatte es geschafft. In der Stuttgarter Scharrena sicherte sie sich in der Klasse bis 70 Kilogramm den Titel. In 47 Sekunden

weiter
Fußball kompakt

Schmidt zum SV Sandhausen

Fußball Patrick Schmidt wird bis zum Ende der Saison vom 1. FC Heidenheim an den Zweitligakonkurrenten SV Sandhausen ausgeliehen. Damit stürmt der 27-jährige Angreifer künftig für das Team von Ex-VfR-Trainer Michael Schiele.

weiter
  • 303 Leser

Die TSG Hofherrnweiler in der Saison 2021/2022: Wer bislang zugesagt hat

Saison 2021/2022: Torhüter: Abwehr: Johannes Rief Magnus Haas Kai Horlacher Mittelfeld: Nicola Zahner Daniel Rembold Cornelius Fichtner Julian Köhnlein Angriff: Daniel Serejo Veljko Milojkovic, Trainer: Patrick Faber Co-Trainer: Marc Ruppert Torwarttrainer: Ansgar Schmidt Teammanager: Christoph Discher Teambetreuer: Roland Peuthen Physiotherapeut:

weiter
  • 222 Leser

Acht Spieler und das Funktionsteam haben Ja gesagt

Fußball, Verbandsliga Die TSG Hofherrnweiler setzt auf Kontinuität. Kapitän Rief: „Die Qualität stimmt.“

Der Kapitän hat als erster Spieler ein Zeichen gesetzt: Nachdem die Trainer und das Funktionsteam frühzeitig für die neue Saison zugesagt haben, hat sich auch Johannes Rief für ein weiteres Jahr bei der TSG Hofherrnweiler entscheiden. Ihm gefolgt sind sieben Teamkollegen.

Achim Pfeifer macht keinen Hehl daraus, dass ein neuerlicher Umbruch am Saisonende

weiter

Derby: Baden trifft auf Württemberg

Fußball, 2. Bundesliga Der 1. FC Heidenheim ist am Samstag zu Gast beim Karlsruher SC. Anpfiff ist um 13 Uhr

An diesem Samstag bestreitet der 1. FC Heidenheim das letzte Spiel in dieser Hinrunde. Es steht das Baden-Württemberg-Derby beim Karlsruher SC an. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Der FCH präsentierte in dieser Saison bislang zwei verschiedene Gesichter. Zuhause läuft es bislang nahezu perfekt - 18 Punkte, noch keine Heimniederlage und Platz zwei in der Heimtabelle.

weiter

Daniel Stanese für drei Spiele gesperrt

Platzverweis Daniel Stanese steht dem VfR Aalen erst wieder im Heimspiel gegen die TSG Balingen am 6. Februar zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler wurde nach seiner roten Karte für drei Spiele gesperrt. „Das ist die Mindestsperre“, sagt Trainer Roland Seitz. Der 27-Jährige war im Heimspiel gegen den FK 03 Pirmasens nach einem groben

weiter
  • 637 Leser
Sportmosaik

FC Bargau: 35 Spieler verlängern

Alexander Haag über treue Kicker und eine WM ohne Zuschauer

Fast alle auf einmal: Der FC Bargau hat die Weichen für die kommende Saison gestellt und mit einem Großteil der Mannschaft verlängert. Lukas Huttenlauch, Hannes Barth, Christian Kreutter, Peter Hager, Tim Jablonski, Marius Herkommer, Jonas Nietzer, Dennis Bechthold, Julian Kern, Leon Takerer, Patrick Frey, Vincent Öhre, Daniel Schmid, Patrick Arnold,

weiter

„Diesen Weg müssen sie kontinuierlich weitergehen“

Fußball, Bundesliga Das sagen Fußball-Fans von der Ostalb zur Hinrunde des VfB Stuttgart.

Der VfB Stuttgart hat in der Hinrunde sportlich ordentlich für Furore gesorgt und nach 17 Spielen 22 Punkte auf dem Konto. So bewerteten Fußball-Fans von der Ostalb die Leistung der Stuttgarter in der Hinrunde. Dazu äußern sie noch Wünsche fürdie Rückrunde:

Claus-Jörg Krischke (Spielleiter Normannia Gmünd): „Ich bin eigentlich positiv

weiter

Ein Heimsieg ist ein Muss

Fußball, Regionalliga Nach zwei Spielen ohne Dreier: Der VfR Aalen will die Englische Woche mit einem Sieg gegen den FSV Mainz 05 II beenden. Daniel Stanese und Goson Sakai sind gesperrt.

Es sind zwei Ausfälle, die weh tun: Der VfR Aalen muss am Samstag gegen den FSV Mainz 05 II auf die beiden Leistungsträger Daniel Stanese (Rotsperre) und Goson Sakai (5. gelbe Karte) verzichten. Trotzdem gibt Roland Seitz ein klares Ziel vor: dass die Punkte gegen den direkten Konkurrenten auf der Ostalb bleiben. Anpfiff: 14 Uhr.

„Ein Muss“,

weiter
  • 1

„Der Streit hat mich schon geärgert“

Fußball, Bundesliga So sehen drei Vorsitzende der VfB-Fanclubs von der Ostalb den Antrag von Ron Merz aus Oberstenfeld.

Scheitert die Kandidatur von Thomas Hitzlsperger zum Präsidenten des VfB Stuttgart an einem Fan-Antrag? Ron Merz, 1. Vorsitzender des VfB-Fanclubs „OFC 1893“ hat beim Verein einen Antrag auf eine Satzungsänderung eingereicht. Er möchte damit verhindern, dass ein derzeit dem Präsidium oder Vereinsbeirat zugehöriges Mitglied eine „ehrenamtliche

weiter

Stanese: „Ich habe mich entschuldigt“

Platzverweis Daniel Stanese (links) ist nach dem Schlusspfiff sofort zu seinen Mitspielern Gino Windmüller und Tim Grupp (rechts) gegangen. „Ich habe bei ihnen mich entschuldigt“, sagt der 26-Jährige, der nach einem Frustfoul die rote Karte sah und das Team damit früh geschwächt hat. Foto: alex

weiter
  • 558 Leser

Stimmen zum Spiel: „Die Truppe hat gekämpft und geackert“

Daniel Stanese, VfR-Mittelfeldspieler: „Ja, man kann Rot geben! Aber das war nicht mein Ziel. Ich wollte ein Foul ziehen und dachte, es gibt Gelb wegen eines taktischen Fouls. Ich bin stolz auf die Jungs. Mit dem 1:1 können wir leben angesichts der Scheiße, die ich gebaut habe.“

Goson Sakai, VfR-Linksverteidiger: „Wir sind nicht

weiter

Nach der roten Karte zum Ausgleich

Fußball, Regionalliga Platzverweis gegen Daniel Stanese als Weckruf: Der VfR Aalen steigert sich in Unterzahl und kommt gegen den FK Pirmasens noch zum 1:1 (0:1). Alessandro Abruscia trifft.

Eigentlich wäre es der sprichwörtliche Genickbruch gewesen: die rote Karte gegen Daniel Stanese beim Stande von 0:1. Doch der Platzverweis wirkte wie ein Weckruf. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten kam der VfR Aalen am Dienstagabend im Flutlichtspiel noch zu einem 1:1 (0:1) gegen den direkten Konkurrenten FK Pirmasens.

weiter

Seitz vermisst den Duft der Bratwurst

Geisterspiele Der Trainer des VfR Aalen sieht kaum noch einen Unterschied zwischen Heim- und Auswärtsspielen.

Nach drei Spielen in der Fremde war es endlich wieder soweit: Der VfR Aalen durfte am Dienstagabend in der heimischen Ostalb-Arena spielen – das erste Mal im Jahr 2021. „Natürlich hat es gut getan, denn es ist unser Platz und unser Stadion. Wir waren alle froh, dass wir endlich wieder ein Heimspiel hatten“, sagt Roland Seitz. Soweit

weiter
  • 1

ZAHL DES Spiels

2

Ex-Spieler des VfR Aalen standen in der Startelf des FK 03 Pirmasens: Dennis Chessa und Tom Schmitt. Der Ex-Pirmasenser Kai Merk wurde beim VfR Aalen erst nach 75 Minuten eingewechselt.

weiter
  • 671 Leser

SpielStatistik

Pirmasens: Reitz – Lo Scrudato, Frisorger, Zimmer, Hammann – D. Bohl, Cissé (88. Jung) – Schmitt (67. Dimitrijevic), Chessa, Mohr (82. Eichhorn) – Krob. Trainer: Fischer VfR-Auswechslungen: 75. Merk (Note: –) für Brown, 88. Marusenko (Note: –) für Volz, 90.+2 M. Müller (Note: –) für Abruscia Tore: 0:1

weiter
  • 113 Leser

Nach der roten Karte zum Ausgleich

Fußball, Regionalliga Platzverweis gegen Daniel Stanese als Weckruf: Der VfR Aalen steigert sich in Unterzahl und kommt gegen den FK Pirmasens noch zum 1:1 (0:1). Alessandro Abruscia trifft.

Eigentlich wäre es der sprichwörtliche Genickbruch gewesen: die rote Karte gegen Daniel Stanese beim Stande von 0:1. Doch der Platzverweis wirkte wie ein Weckruf. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten kam der VfR Aalen am Dienstagabend im Flutlichtspiel noch zu einem 1:1 (0:1) gegen den direkten Konkurrenten FK Pirmasens.

weiter