Gelingt der Sieg?

+
Handball Verbandsliga Staffel 2; TV Altenstadt - HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf; Simon Knosp (TV Altenstadt, #7) 06.11.2021; Michelberghalle; Geislingen.

Die HSG Wi/Wi/Do spielt am Samstag gegen Denkendorf.

Wißgoldingen. Die Herren der HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf treffen am Samstag zuhause auf den TSV Denkendorf. Los geht geht es in der Lautertalhalle in Donzdorf um 19.30 Uhr.

Mit 6:10 Punkten steht Denkendorf aktuell auf Platz zehn. Nur zu gerne würde die WiWiDo den dritten Sieg in Folge gegen den TSV einfahren. Eines ist dabei jedoch klar. Will man am Wochenende weiter punkten müssen die technischen Fehler minimiert werden. „Aufgrund des Spielverlaufs muss man von glücklichen zwei Punkten reden. Jedoch wurde der Kampfgeist und Einsatz über die gesamte Spielzeit am Ende doch belohnt.“, zeigte sich HSG Co-Trainer Florian Bühler nach dem Spiel gegen den TV Gerhausen erleichtert, betonte jedoch weiter, dass im nächsten Spiel gegen den TSV Denkendorf wieder eine Leistungssteigerung nötig sein wird, um weitere Punkte zu holen.

Die Gäste haben bisher eher schwankende Leistungen gezeigt, dennoch bescheinigt Trainer Marc Neher dem Kontrahenten großes Potential. Allen voran Taxis auf Rückraum Mitte, sowie den Halbrechten Glatzel hebt der HSG –Übungsleiter dabei hervor. Beide zählen regelmäßig zu den Toptorschützen. Doch auch die restlichen Feldspieler wollen nicht vernachlässigt werden. Denkendorf hat viel Bewegung in seinem Spiel und kann hohes Tempo gehen.

Das gilt es am Samstag zu unterbinden und das gelingt am besten mit eigenen Torerfolgen. Genau dort will die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf am Wochenende ansetzen. Fehler minimieren und diszipliniertes Auftreten fordern Neher und Bühler von ihren Spielern.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare