Glänzende Ergebnisse für SC Heubach

+
Die Nachwuchslangläufer des SC Heubach-Bartholomä

Bei der VR -Talentiade holte der Gastgeber SC Heubach-Bartholomä fünfmal den ersten Platz

Bartholomä. Die Nachwuchsläufer verschiedener Skiclubs konnten bei der VR-Talentiade im Langlauf ihr Können auf der Piste beweisen. Ausgetragen wurde das Rennen am oberen Teil des Wirtsberges in Bartholomä.

Nicht die allerbesten Bedingungen herrschten durch Schneemangel an der Wettkampfstrecke. Nichtsdestotrotz präparierte das Team vom SC Heubach-Bartholomä einen sehenswerten Rundkurs. Dieser war gespickt mit verschiedenen Geschicklichkeitseinlagen. Bei den Bambinis, die eine Strecke von 800 Metern vor sich hatten, erreichte Paul Stütz den 7. Platz.

Einen 2. Platz erfuhr sich Eskil Djupmyr (U9 männlich) gefolgt von Xaver Ruff, der Platz 3. erreichte. Bei den (U9 weiblich) belegte Lene Blessing den 3. Platz. In der Klasse U10 belegte Kjell Berger bei den Jungen in einem starken Lauf Platz 1. Seine Teamkollegen, Samuel Schurr und Michi Stütz, kamen auf die Ränge drei und vier.

Der Gastgeber dominierte deutlich bei den Schülern U13, über 3 Kilometer. Paul Lieb belegte den 1. Platz, Vik Berger direkt dahinter auf Platz 2 und bei den Läuferinnen wurde Thea Groz ebenfalls Vizesiegerin. Einen weiteren 1. Platz konnte Leo Blessing (U14 männlich) über 3 Kilometer belegen. Djupmyr Jerek und Paul Brennen, beide ebenfalls U14, belegten die Platzierung zwei und fünf. Auch Luzie Staudenmaier (U14 weiblich) war uneinholbar und erreichte souverän Platz 1. Bei den jungen Damen (U16) lief es ebenfalls sehr gut über die 4,5 Kilometer. Liv Berger erfuhr sich Platz 1. und ihre Mitstreiterin Lena Staudenmaier sicherte sich Platz 2.

Die Siegerehrung wurde im Anschluss durchgeführt. Dabei erhielten alle Läufer eine Urkunde und diverse Preise.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare