Gmünder Stadtmeisterschaften abgesagt

+
Fußball
  • schließen

Auch im Januar 2022 wird kein Gmünder Fußball-Hallenmeister gekürt.

Schwäbisch Gmünd. Bereits 2021 fielen die turnusmäßig für den Januar geplanten Gmünder Hallenfußball-Meisterschaften der Corona-Pandemie zum Opfer. Die Hoffnung, den Gmünder Fußball-Hallenmeister 2022 im Januar küren zu können, haben sich erneut zerschlagen.
„Nachdem wir aufgrund der Coronapandemie im vergangenen Jahr unsere Gmünder Stadtmeisterschaften bereits absagen mussten, bleibt uns bei Beachtung der epidemischen Lage auch in diesem Jahr leider keine andere Möglichkeit, als die Stadtmeisterschaften erneut abzusagen.“ Dies schrieb Klaus Arnholdt, der Leiter des Gmünder Amtes für Bildung und Sport, an die Gmünder Fußballvereine.
Ausrichter wäre Titelverteidiger SG Bettringen gewesen. Der SGB dankte Arnholdt „für die bereits getroffene Vorarbeit für die nächsten Stadtmeisterschaften.“ Er hoffe, so der Amtsleiter weiter, „das wir dann im Jahr 2023 einen Neustart vornehmen können. Den Vereinen wünschte er, dass sie den Ligabetrieb „unter den Maßgaben der Corona-Verordnung“ noch in die Winterpause bringen.
„Wir hätten dieses Turnier natürlich gerne gespielt“, sagt Oliver Glass, Sportlicher Leiter der SGB-Fußballer, betont aber: „Die Absage ist mehr als verstänlich.“ Die SG Bettringen wird Ausrichter für die Stadtmeisterschaften 2023 bleiben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare