Gute Leistungen und Normen

+
LAC Essingen

Vier Medaillen holten Läufer der LAC Essingen bei den Baden-Württembergischen 10 km-Straßenlaufmeisterschaften.

Essingen.

Eine Gold- und drei Bronzemedaillen war die Ausbeute der LAC Essingen-Läufer bei den Baden-Württembergischen Straßenlaufmeisterschaften über 10Kilometer in Heilbronn. Die flache Strecke und das gute Laufwetter führten bei den Läufern zu guten Zeiten.

Für die Goldmedaille war Günter Maslo verantwortlich. Der erfahrene Läufer dominierte den Lauf der Altersklasse M70 und lief nach sehr starken 44:21 min mit fast drei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten ins Ziel. In der Altersklasse M55 kamen die LAC Athleten in sehr enger Zeitfolge ins Ziel.

Spannender Dreikampf

Einen erbitterten Kampf um die Medaillen lieferten sich Wolfgang Schmidt, Ralf Damrat mit einem Läufer aus Schwäbisch Hall. Mit nur eine Sekunde Rückstand auf den Zweiten kam Schmidt in 39:07 min auf den dritten Platz. Auf den nächsten beiden Plätzten folgten Ralf Damrat in 39:10 min und Rainer Strehle in 39:54 min. Der M50-Läufer Stefan Donn legte mit der Zeit von 38:35 min den Grundstein für den dritten Platz in der Mannschaftswertung M50/M55 zusammen mit Wolfgang Schmidt und Ralf Damrat.

Auch in der Alterskasse M35 erreichten Alexander Götz als Tagesschnellster (37:31 min), Bernd Ruf (38:16 min) und Jean-Pierre Sedita (39:52 min) den dritten Platz in der Mannschaftswertung, abgesichert durch Sebastian Haas (42:16 min).Albert Bartle (49:35 min), Franz Marschik (52:45 min) und Roland Henne (54:26 min) rundeten mit dem vierten Platz in der Mannschaftswertung M60/65 das überzeugende Ergebnis der Essinger Langstreckenläufer bei den letzten Straßenlaufmeisterschaften im Jahr 2021 ab.

Die Qualität der Laufleistungen an diesem Tag zeigte sich auch darin, dass Günther Maslo, Wolfgang Schmidt und Ralf Damrat in ihren jeweiligen Altersklassen die Qualifikationsnormen sowohl für die Deutschen 5000-, als auch 10 000-Metermeisterschaften erfüllt haben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare