Knappe Spiele und nur ein Punkt

+
Die zweite Mannschaft der Turn- und Sportfreunde Gschwend siegte 8:0 gegen den TSB Schwäbisch Gmünd und musste sich dem Tabellenführer TV Altenstadt 1:7 geschlagen geben

TSF Gschwend I holte im zwei Heimspielen nur einen Punkt - die Zweite gewinnt und verliert.

Gschwend. Die TSF I holten in der Verbandsliga beim ersten Heimspieltag ein 4:4-Unentschieden und verloren 3:5 gegen die SG Aalen/Heubach. Gschwend II erreichte zwei Punkte gegen die TSB Schwäbisch Gmünd und verlor 1:7 gegen den TV Altenstadt.

Die erste Heimspielbegegnung der ersten Mannschaft der Turn- und Sportfreunde endeteUnentschieden gegen den TV Bad Mergentheim. Alle Damenspiele wurden deutlich für Gschwend entschieden. Zudem konnten das Mixed und das zweite Herrendoppel in drei Sätzen (19:21/21:16/21:19) gewinnen. Alle Herreneinzel sowie das erste Herrendoppel gingen an die Gegner. Am Abend konnte gegen die SG Aalen/Heubach erneut im Damendoppel gepunktet werden sowie im Mixed. Auch das dritte Herreneinzel holte einen Punkt. Im ersten Herrendoppel musste eine knappe Drei-Satz-Niederlage (13:21/21:18/16:21) hingenommen werden sowie auch im zweiten Herrendoppel. Das Dameneinzel ging in zwei Sätzen 19:21 und 21:23 an die Spielgemeinschaft ging.

In der Bezirksliga Staufen/Ostalb spielte Gschwend II g gegen die TSB Schwäbisch Gmünd und behielt mit 8:0 die Oberhand. Gegen den Tabellenführer TV Altenstadt musste man sich mit 1:7 geschlagen geben und steht Bezirksliga nun auf einem vierten Platz.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare