Mannschaft wird jünger

+
Landesliga-Mannschaft der Herren der SG2H Hofen/Hüttlingen.

Die Herren der SG2H blicken der neuen Saison mit gemischten Gefühlen entgegen.

Hüttlingen. Die Herren der SG2H Hofen/Hüttlingen starten ebenfalls mit einem Jahr Verzögerung in die damals neu stukturierte Landesliga. In vier Staffeln spielen jetzt je zehn Vereine, viele unbekannte Gegner kommen jetzt auf die SG2H zu.

Die Vorbereitung gestaltete sich einigermaßen schwierig und durchwachsen, wie Trainer Sebastian Adam erzählt. Nach der langen Pause war der Start etwas Neues. Man hatte zwar in der Unterbrechung auch online gearbeitet und im Frühjahr vor allem versucht, den Körper mit Verletzungsprophylaxe vorzubereiten. „Als es dann im Juni mit Freilufttraining losging, waren wir erstmal vorsichtig und haben die Belastung langsam hochgefahren“, sagt er.

Erfahrung ging

Mit einem Kader von 18 Spielern startete er, mit dem Wechsel in die Halle wurde der dann auf 15 Spieler heruntergefahren. Auch da war die Arbeit vor allem bei taktischen Abläufen dann eingeschränkt möglich, „weil die Urlaubszeit begann und die Spieler natürlich wieder mit ihren Familien wegwollten“, ergänzt Adam. In wenigen Vorbereitungsspielen zeigten sich trotzdem einige gute Ansätze.

Mit Torhüter Nico Knauß und Rückraumspieler Stefan Scholz verließen zwei erfahrene Kräfte den Verein, ergänzt wurde der Kader mit Jonas Rathgeb (Tor), Leo Schips, Luca Seeh und Kevin Scheuermann aus der zweiten Mannschaft und der eigenen Jugend.

Ziel heißt Klassenerhalt

„Ziel muss sein, die Klasse zu halten und möglichst eine bessere Platzierung zu erreichen als in der angebrochenen letzten Saison, als wir auf dem 8. Platz lagen“, wünscht sich Adam. Das sei schwierig, weil die Anzahl der Absteiger noch nicht feststehe. Ansonsten wolle man sich mit Spaß weiterentwickeln, seinen Tempohandball weiter verbessern.

Das erste Spiel findet für die Mannschaft am Samstag, 2. Oktober, in eigener Halle gegen die TG Biberach statt. „Bis dahin muss noch einiges an Feinschliff erfolgen“, sagt Sebastian Adam, ist aber zuversichtlich. Ein Testspiel soll ebenfalls noch absolviert werden. Jürgen Eschenhorn

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare