Meistermacher aus Gmünd: Zorniger und Molinari sind zyprischer Meister

+
Die Meister-Trainer von Apollon Limassol: Alexander Zorniger (Mitte) und sein Co-Trainer Beniamino Molinari haben den Verein vorzeitig zum Titel auf Zypern geführt.
  • schließen

Der Fußballlehrer aus Gmünd und sein Co-Trainer Beniamino Molinari führen Apollon Limassol am vorletzten Spieltag zum Titel. Tausende Fans feiern bis spät in die Nacht.

Limassol

Ausnahmezustand im Stadion. Ausnahmezustand in der Stadt: Apollon Limassol hat am Sonntagabend die Meisterschaft auf Zypern perfekt gemacht - und die Meistermacher kommen aus Schwäbisch Gmünd: Trainer Alexander Zorniger und sein Co-Trainer Beniamino Molinari.

Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme. Tausend Fans stürmten den Rasen und umlagerten ihre Helden. „Das war der Wahnsinn“, sagt der emotional mitgenommene Zorniger, der ein Selfie nach dem anderen machen musste. „Ich habe eine Stunde nach dem Schlusspfiff nur drei meiner Spieler gesehen. Es war kein Durchkommen mehr.“ 16 lange Jahre haben die Apollon-Fans auf diesen großen Moment warten müssen. „Die Zuschauer hatten Tränen in den Augen, von ihnen ist eine große Last abgefallen“, so der Meistertrainer, der das Bad in der Menge genoss.

Die Ausgangslage vor dem entscheidenden Spiel war komfortabel. Ein Sieg aus den letzten beiden Partien in der Meisterrunde hat Apollon Limassol noch gefehlt, wobei Zorniger sagt, dass „ich mir trotzdem immer wieder Gedanken gemacht habe, dass es auch noch schief gehen kann“. Doch seine Profis lieferten im entscheidenden Moment ab und erledigten diesen letzten Schritt unglaublich souverän. Apollon gewann das Stadtduell bei Aris Limassol am Sonntagabend klar mit 4:1 (3:1). Zwar unterlief Apollon nach der frühen Führung (11.) ein Eigentor, das Aris wieder auf 1:1 heran brachte. Danach aber zeigte die Elf der beiden Gmünder ihre ganze Klasse und sorgte bereits vor der Pause mit zwei weiteren Treffern (32./ 44.) für die Vorentscheidung.

Die erste Meisterschaft seit 2006 haben die Fans bis in die frühen Morgenstunden frenetisch gefeiert. Auch Zorniger und sein Co-Trainer Beniamino Molinari genossen den Triumph. Nach der ausgiebigen Feier in den Katakomben ging's mit dem Bus in die Innenstadt, wo tausende Fans die Mannschaft empfingen. Und Alexander Zorniger wiederholte sich dann noch einmal: „Das ist der Wahnsinn!“

Die Fans feiern bis spät in die Nacht.
Die Fans feiern bis spät in die Nacht.
Die Meister-Trainer von Apollon Limassol: Alexander Zorniger (rechts) und sein Co-Trainer Beniamino Molinari haben den Verein vorzeitig zum Titel auf Zypern geführt.
Alexander Zorniger wird von den Fans gefeiert.
Die Meistermacher aus Schwäbisch Gmünd: Trainer Alexander Zorniger und Co-Trainer Beniamino Molinari haben Apollon Limassol am voröetzten Spieltag zum Titel auf Zypern geführt.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport