Mobby Ehrentreich lässt Konkurrenz hinter sich

  • Weitere
    schließen
+
Karoline Pitz lieferte die beste Runde beim After-Work-Turnier am GC Hochstatt.

Golf Härtsfeld-Cup am GC Hochstatt unter besten Bedingungen mit fabelhaften Ergebnissen.

Neresheim. Am 3. Und 4. Juli fanden auf Hochstatt die traditionellen „Hochstatter Tage“ bei besten Bedingungen statt. Aufgrund der Pandemie fanden nur zwei – statt sonst drei – Turniere statt.

After-Work-Turnier

Am Freitag stand erstmals das Hochstatter Tage 9-Loch After-Work-Turnier auf dem Programm. 38 Teilnehmer gingen an den Start. Die beste Runde gelang Karoline Pitz mit hervorragenden 18 Bruttopunkten, gleichbedeutend mit einer Parrunde. Die Nettopreise, d. h. die besten Ergebnisse im Verhältnis zum Handicap, sicherten sich Dieter Mendel mit 23 Nettopunkten vor Ferdinand Maier (21 Nettopunkte) und Heinrich Malek (20 Nettopunkte).

Die Sonderpreise sicherten sich Ferdinand Maier (Longest Drive Herren & Nearest to the Pin) sowie Marion Jooss (Longest Drive Damen).

Härtsfeldcup

Am Samstag wurde traditionsgemäß der Härtsfeld-Cup ausgetragen. Die beste Runde des Tages gelang Altmeister Mobby Ehrentreich, der sich mit hervorragenden 31 Bruttopunkten gegen die junge Konkurrenz durchsetzte und damit mit einer 78er Runde das 1. Brutto der Herren mit einem Schlag Vorsprung für sich entschied.

Helen Schenk mit bestem Brutto

Das beste Brutto der Damen sicherte sich Helen Schenk, die in der Gesamtwertung einen Schlag einen Schlag hinter Mobby Ehrentreich lag. Die Preise in der Nettoklasse A sicherten sich Marion Jooss mit 39 Nettopunkten vor Ben Gerlach mit 37 Nettopunkten. Die Nettoklasse B entschied Patrick Hauswirth mit 41 Nettopunkten vor Hilde Novak mit 38 Nettopunkten. Die Sonderpreise Longest Drive gingen an Ben Gerlach und Marion Jooss, die Wertung Nearest to the Pin gewann Karl-Heinz Pitz.

Historisches Clubgebäude

Der Golf-Club Hochstatt e.V. wurde 1981 gegründet und feiert dieses Jahr sein 40jähriges Jubiläum. Er verfügt über einen 18-Loch-Meisterschaftsplatz und ein weitläufiges Übungsgelände in ruhiger Lage. Das denkmalgeschützte Clubhaus stammt aus dem Jahr 1684 und gehörte ursprünglich dem Fürstentum Thurn & Taxis. Der Golf-Club ist ein eingetragener Verein mit etwa 800 Mitgliedern und wird ehrenamtlich geführt

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL