Neue im Haller Defense Backfield

+
American Football, Unicorns Schwäbisch Hall, Giuseppe Della Vecchia

Neu in der Rückraumverteidigung der Unicorns: Lars Kozlowski, Raphael Gardoni und Giuseppe Della Vecchia

Sc hwäbisch Hall.

Nicht nur in der Defense-Line und bei den Linebackern (wir berichteten) dürfen sich die Schwäbisch Hall Unicorns über Verstärkung in der Saison 2022 freuen. Auch im Defense-Backfield darf man drei neue Gesichter zur Saison 2022 begrüßen.

 Der 24-jährige Safety Lars Kozlowski hat in seiner 10-jährigen Football-Karriere schon einige Stationen hinter sich gebracht. Die Jugendzeit verbrachte er bei den Schweinfurt Ball Bearings und den Bamberg Phantoms. Es folgten Wechsel zu den Nürnberg Rams (GFL 2), ingolstadt Dukes (GFL), Würzburg Panthers (Regionalliga) Fürsty Razorbacks (GFL 2) und zuletzt zu den Projekt Spielberg Graz Giants (AFL). Nun kommt der Safety, der auch schon als Runningback viele Erfahrung sammeln konnte, zu den Schwäbisch Hall Unicorns, „weil es ein persönliches Ziel von mir ist, das Einhorn auf dem Helm zu tragen“, sagt Kozlowski dessen Traum es ist, sich für die NFL empfehlen zu können. „Ich will meinen besten Football spielen, also muss ich Teil der besten Organisation sein: die Unicorns.“

 Raphael Gardoni kommt von den Wiesbaden Phantoms aus der GFL 2 zu den Unicorns. Der 23-jährige Cornerback ist 2008 ins Flag-Programm der Hessen eingestiegen und dem Verein seither treu geblieben. In der Jugend wurde er in die Hessenauswahl berufen und als 19-Jähriger war er Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft. „Ich mag das Programm der Unicorns und ihren Willen, jedes Jahr um die Meisterschaft zu spielen“, so Raphael Gardoni. „Es gibt für mich nur ein Ziel: die Meisterschaft! Und ich will dazu beitragen, dass die Unicorns weitere Titel erringen.“

 Der dritte Rückraumverteidiger, der neu zu den Unicorns stößt, erweitert die Haller Italien-Abteilung. Giuseppe Della Vecchia (27) wurde mit der italienischen Nationalmannschaft 2021 zusammen mit fünf weiteren Unicorns Europameister. In seiner Heimat kam er von den Novara Lancieri über die Arona 65er für drei Jahre zu den Milano Rhinos in die höchste italienische Liga, die IFL. Von dort zog es ihn für zwei Jahre zu den Bolzano Giants bevor er für die Saison 2020 bei den Hildesheim Invaders anheuerte, wegen Corona aber kein GFL-Spiel absolvieren konnte. Im vergangenen Jahr lief er für die Parma Panthers auf und holte zusammen mit Unicorns-Quarterback Reilly Hennessey die italienische Meisterschaft.

 „Ich freue mich auf meinen Freund Alessandro Vergani, der mit seinem Weg nach Schwäbisch Hall und dem, was er auf und neben dem Spielfeld daraus gemacht hat, ein Vorbild für mich ist“, sagt Della Vechia. „Die Unicorns sind eine tolle Organisation mit einem extrem starken Trainerteam. Nach der EM-Titel, den ich mit Alessandro, Cody, Nick, Francesco und Reilly gewinnen durfte, sind wir bereit für die nächsten Titel.“     

American Football, Unicorns Schwäbisch Hall, Raphael Gardoni
American Football, Unicorns Schwäbisch Hall, Lars Kozlowski

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare