SG Bettringen II gewinnt umkämpftes Spitzenspiel

+
Topspiel in der Kreisliga A: Der TV Straßdorf hatte es mit der SG Bettringen II zu tun.

Der TV Straßdorf führt und verliert 2:3. Der TSV Heubach geht überraschend mit 1:5 unter.

Schwäbisch Gmünd. Der TSV Heubach hat am Freitagabend seine Tabellenführung verloren. Der bisherige Spitzenreiter hat unerwartet hoch mit 1:5 verloren. Vorbeigezogen sind durch ihre Siege die SG Bettringen II und der SV Hussenhofen.

TV Straßdorf -
SG Bettringen 2:3 (1:1)Die Zuschauer in Straßdorf sahen ein umkämpftes Topspiel, in dem beide als Sieger vom Platz hätten gehen können. Straßdorf ließ die Großchance zum 2:1 liegen, kurz danach trafen die Bettringer zur Führung. Nach dem erneuten Ausgleich schlugen die Gäste noch einmal zu.

Tore: 1:0 Gräßle (19.), 1:1 Sanogo (37.), 1:2 Kiesle (70.), 2:2 Gräßle (80.), 2:3 Lauer (82.)

TSV Böbingen -

TV Heuchlingen 3:0 (1:0)

Bereits nach drei Minuten erzielte der TSV Böbingen das 1:0. Danach war es ein chancenarmes Spiel, das sich meist im Mittelfeld abgespielt hat. Nach der Pause hatte der TV Heuchlingen mehr vom Spiel, konnte sich allerdings keine zwingende Torchancen erarbeiten.In den Schlussminuten machte Böbingen alles klar.

Tore: 1:0 Ecker (3.), 2:0 Satibaldiyev (90.), 3:0 Sorg (90.+3)

TV Weiler -
TSV Heubach I 5:1 (2:0)

Heubach war in den ersten zehn Minuten überlegen, dennoch ging Weiler in Führung. Die Gastgeber nahmen nun das Zepter in die Hand. Unmittelbar nach der Halbzeit fiel das vorentscheidende 3:0. Heubach mühte sich, blieb aber immer wieder im Abwehrverbund hängen.

Tore: 1:0 Schmid (15.), 2:0 Galli (29.), 3:0 Barth (50.), 4:0 Galli (60.), 5:0 Schneider (65.), 5:1 Glaser (81.)

SV Hussenhofen -
FC Mögglingen 2:1 (0:0)

In der ersten Halbzeit war der SVH klar besser, hatte aber Pech im Abschluss. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgebner anfangs am Drücker. Nach dem 1:0 warfen die Gäste alles nach vorne und kamen in der 68. Minute zum Ausgleich. Fast im Gegenzug stellte Balban durch einen Schlenzer in den Winkel den vorherigen Abstand wieder her.

Tore: 1:0 Balaban (49./ FE), 1:1 (68.), 2:1 Balaban (71).

TSGV Waldstetten II
SV Lautern 3:2 (2:1)

Waldstetten war zunächst tonangebend und führte 2:0, wobei Lautern immer dran blieb - und direkt nach der Pause den Rückstand egalisierte. Ein Foulelfmeter entschied schließlich die Partie, in der die Gäste einen Punkt verdient gehabt hätten.

Tore: 1:0 Fischer (6.), 2:0 Spahiu (11.), 2:1 Grönner (23.), 2:2 Knöpfle (47.), 3:2 Bauer (54./ FE)

VfL Iggingen –

FC Schechingen 2:4 (0:1)

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr, bereits nach einer Minute versenkten sie den Ball im Gehäuse des VfL. Dem 0:2 kurz nach der Pause folgte der Igginger Anschlusstreffer – ein Schechinger Doppelschlag zwischen der 70. und der 73. Minute sorgte dann aber für die Entscheidung.

Tore: 0:1 Heinrich (1.), 0:2 Schmid (53.), 1:2 Sachsenmaier (64.), 1:3 Röhrle (70.), 1:4 Klotzbücher (73.), 2:4 Sachsenmaier (89.)

FC Durlangen –

TV Herlikofen 0:0

Eine höhepunktarme Begegnung und folgerichtig keine Tore sagen die Zuschauer in Durlangen beim Duell des gastgebenden Tabellenfünften und der siebtplatzierten Gäste aus Herlikofen.

TV Lindach –

TSB Gmünd 5:0 (3:0)

Fünf Tore erzielten die Lindacher im Heimspiel gegen den TSB – und davon ganze drei vom Elfmeterpunkt. Das frühe 1:0 – per Strafstoß – spielte dem TV natürlich in die Karten – bis zur Halbzeit erspielten sich die Gastgeber eine klare 3:0-Führung. Direkt nach der Pause stellte Zolnai auf 4:0 und der Drops war vorzeitig gelutscht.

Tore: 1:0 Aksoy (8., FE), 2:0 Isailovic (22.), 3:0 Kientz (45.+1), 4:0 Zolnai (51., FE), 5:0 Adrian (71.)

Alex Haag / Florian Winter

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare