SG2H-A-Jugend verpasst Einzug in die Württembergliga

+
Handball, A-Jugend, SG Hofen/Hüttlingen

SG Hofen/Hüttlingen muss sich zweimal geschlagen geben.

Hofen/Hüttlingen. Die A-Junioren der SG Hofen/Hüttlingen verpassten vor heimischem Publikum den Einzug in die Württembergliga und müssen somit in der kommenden Hallenrunde im Bezirk antreten. In der zweiten und entscheidenden Runde der HVW-Qualifikation reichte ein Sieg aus drei Spielen nicht zum Einzug in die Verbandsspielklassen.

 Der Auftakt verlief sehr vielversprechend für die gastgebende SG2H. Gegen die Mannschaft des SC Korb konnten die Jungs des Trainergespanns Matthias Haas und Dominik Anlauf durch druckvolles  Tempospiel schnell mit 7:1 in Front gehen. Zwar konnte Korb im Spielverlauf verkürzen, doch schlussendlich stand ein ungefährdeter 14:8-Sieg der Grün-Roten auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Match traf man auf die HSG Strohgäu. Etliche Unkonzentriertheiten im Spielaufbau und eine mangelnde Chancenverwertung luden die Gegner aus Hemmingen und Schwieberdingen zur zwischenzeitlichen 4:7-Führung ein. Auch ein Team-Timeout der SG2H änderte am Vorsprung der HSG Strohgäu nichts, welche mit 5:9 als Gewinner vom Platz ging.

Somit sollte die letzte Partie für die SG2H gegen den TV Gerhausen zu einem wahren Endspiel um den Einzug in die Württembergliga werden. In den ersten Minuten entwickelte sich zunächst ein Duell auf Augenhöhe, ehe beim Stand von 7:9 Gerhausen ein Fünf-Tore-Lauf gelang und den Sack vorzeitig zumachte. Letztendlich musste sich die SG2H mit 9:15 Toren geschlagen geben und gleichzeitig die Hoffnung auf die Württembergliga begraben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport