Stimmung steigt mit der Unterhaltung

+
Lauf-geht's-Teilnehmer Sebastian Kopf will im Herbst den Halbmarathon schaffen.
  • schließen

180 Teilnehmer von „Lauf geht's 2.0“, der Fitnessaktion der Schwäbischen Post und der Gmünder Tagespost freuen sich, endlich in der Gruppe laufen zu dürfen.

Ostalbkreis.

Lange genug mussten die 180 Fitnessläuferinnen und -läufer warten, um ihre Trainingseinheiten endlich auch als Gruppe im Freien zu absolvieren. Seit rund zwei Wochen treffen sich die Teilnehmer von „Lauf geht's 2.0“ - der Fitnessaktion der Schwäbischen Post und der Gmünder Tagespost - live bei ihren Lauftreffs.

„Darauf habe ich mich lange gefreut“, erzählt Sebastian Kopf. Treffpunkt für ihn ist die Ostalb-Arena im Aalener Rohrwang, wo Lauftreffleiter Georg „Schorsch“ Knobel (Kopf: „Ein super Typ.“) die Gruppe in den nächsten fast vier Monaten bis zum Härtsfelder Panoramalauf, dem Abschlusslauf am Härtsfeldsee am 9. Oktober, fit für zehn Kilometer oder sogar den Halbmarathon (21,1 km) machen wird.

Sebastian Kopf hat Letzteres im Auge. Die 10 Kilometer am Stück schafft er schon. „Da bin ich gerade bei 70 Minuten“, sagt er. Es ist das Ergebnis der vergangenen acht Wochen seit Bestsellerautor und Ernährungswissenschaftler Dr. Wolfgang Feil die Teilnehmer über Webseminare auf ihr großes Ziel eingestimmt hat. Der gebürtige Aalener selbst hat auch in diesem Jahr für „Lauf geht's 2.0“ die Trainingspläne gestrickt - jedem nach seinem persönlichen Leistungsvermögen.

Nicht die Jagd nach Bestzeiten ist das Ziel. Wie in den vergangenen Jahren geht es im Sinne einer ganzheitlichen Fitnessschulung um eine ausgewogene und gesunde Lebensführung. Das Thema Ernährung spielt deshalb dabei eine ebenso wichtige Rolle wie das richtige Timing für Erholungs- und Ruhephasen.

„Mir macht es riesigen Spaß, in der Gruppe zu laufen“, sagt Sebastian Kopf. „Wir laufen so, dass wir uns dabei auch unterhalten können.“ Das trage nicht nur zur guten Stimmung bei. Kopf wertet dies auch als Zeichen dafür, sich nicht zu übernehmen. Was den Wohlfühlfaktor betrifft, hätten die ersten Wochen bereits etwas gebracht. „Ich fühle mich jetzt schon wesentlich wohler und lockerer.“ Das nächste Ziel sei es, die 10 Kilometer in 60 Minuten laufen zu können. Im Oktober beim Abschlusslauf am Härtsfeldsee möchte er den Halbmarathon dann intus haben.

„Mir macht es riesigen Spaß, in der Gruppe zu laufen.“

Sebastian Kopf, Lauf-geht's 2.0-Teilnehmer

10 Kilometer oder Halbmarathon

Es werden fünf Leistungslevel angeboten:

Fitnesswalker (von 0 auf 10 km: keinerlei sportliche Vorkenntnisse nötig)

Fitnesswalker Halbmarathonversion (von 10 auf 21 km: Personen sollten jetzt schon 10 km m Stück walken können)

Vom Walker zum Jogger (von 0 auf 10 km: Aktive Walker, die den Sprung zum Jogger erreichen wollen)

Vom Fitnessläufer zum Ausdauerläufer (von 30 Minuten auf 10 km: alle, die bereits 30 Minuten ohne Pause laufen können.

Vom Ausdauerläufer zum Halbmarathonläufer (10 auf 21 km: Alle, die bereits 10 km ohne Pause laufen können)

Lauf geht#s 2.0

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare