SV Laubach ohne Niederlage in dieser Saison

+
In der Regionsoberliga Luftgewehr feiert der SV Laubach die Meisterschaft. Von links: Philip Hammer, Judith Winter, Vera Waidmann, Markus Hoppe, Christof Harsch.

Der SVL gewinnt auch am letzten Wettkampftag alles und wird ungeschlagen Meister

Laubach. Der SV Laubach gewann auch am letzten Wettkampftag beide Wettkämpfe und wurde ungeschlagen Meister in der Regionsoberliga Luftgewehr.

Zum Saisonabschluss durfte Tabellenführer SV Laubach die Gastmannschaften aus Buch, Burgberg und Regelsweiler bei sich begrüßen. Im ersten Wettkampf traf der SV Laubach auf den SV Buch 4. Auf den beiden vorderen Positionen lieferten Judith Winter und Philip Hammer starke Ergebnisse für Laubach. Judith gewann mit 389:376 Ringen gegen Tina Madronitsch und Philip mit 384:368 Ringen gegen Markus Müller.

Der SV Buch konnte aber ebenfalls punkten: Michael Köppel (374:370 Ringe gegen Vera Waidmann) und Martin Abele (362:360 Ringe gegen Christof Harsch) gewannen ihre Duelle. Den entscheidenden Laubacher Punkt gewann Markus Hoppe mit 360:347 Ringen gegen Steffen Abele. Nach diesem 3:2-Sieg der Laubacher Schützen stand bereits fest, dass sie den Meistertitel gewinnen werden.

Im zweiten Wettkampf des Tages musste sich der SV Regelsweiler gegen den SV Burgberg mit 1:4 geschlagen geben. Nur Felix Limley konnte seinen Punkt mit 369:365 Ringen gegen Wolfgang Nothelfer gewinnen. Bei Michael Benninger war es knapp. Er und sein Gegner Lorenz Wannenwetsch hatten beide 378 Ringe erzielt und mussten ins Stechen. Dies verlor Michael mit 8:9. Auch Sonja Manteufel (360:385 Ringe gegen Alexandra Baamann), Thomas Uhl (353:364 Ringe gegen Felix Scherand) und Florian Gschwinder (358:362 Ringe gegen Karl-Heinz Frey) mussten sich geschlagen geben.

Am Nachmittag traf dann der SV Buch 4 auf den SV Burgberg und konnte sich in diesem Wettkampf knapp mit 3:2 durchsetzen. Tina Madronitsch (382:376 Ringe gegen Lorenz Wannenwetsch), Philipp Rathgeb (384:373 Ringe gegen Felix Scherand) und Michael Köppel (380:376 Ringe gegen Wolfgang Nothelfer) gewannen dabei die Punkte. Markus Müller (370:377 Ringe gegen Alexandra Baamann) und Martin Abele (365:374 Ringe gegen Karl-Heinz Frey) mussten sich in ihren Duellen geschlagen geben.

Zum Abschluss trat der SV Laubach gegen den SV Regelsweiler an und konnte auch diesen Wettkampf mit 3:2 gewinnen. Wie so oft in dieser Saison holte Laubach auf ihren starken vorderen Positionen die Punkte. Hier gewannen Judith Winter (388:379 Ringe gegen Michael Benninger), Philip Hammer (377:366 Ringe gegen Sonja Manteufel) und Vera Waidmann (380:374 Ringe gegen Thomas Uhl). Regelsweiler konnte durch Felix Limley (372:366 Ringe gegen Markus Hoppe) und Florian Gschwinder (371:347 Ringe gegen Christof Harsch) punkten.

Am zweiten Wettkampfort in Göggingen lief es für die SKam Weiler-Dalkingen nicht gut. Gegen den SV Göggingen 2 gab es eine 1:4 Niederlage. Nur Anna Schneider konnte ihren Punkt mit 376:371 Ringen gegen Tobias Klotzbücher gewinnen. Lisa Brenner (364:373 Ringe gegen Kevin Mainusch), Stefanie Rathgeb (366:371 Ringe gegen Rene Hägele), Thomas Deeg (371:372 Ringe gegen Patrick Meßner) und Vanessa Eberhardt (348:32 Ringe gegen Domenik Maier) verloren ihre Duelle.

Im zweiten Wettkampf trat die SKam Weiler-Dalkingen gegen den noch sieglosen SSV Ochsenberg an, musste sich aber auch in diesem Wettkampf geschlagen geben. Anna Schneider erzielte gute 379 Ringe und gewann damit ihr Duell gegen Frieder Neuburger (375 Ringe) und auch Thomass Deeg konnte gegen Peter Braun mit 368:355 Ringen punkten. Lisa Brenner (359:365 Ringe gegen Joachim Heilig), Stefanie Rathgeb (369:375 Ringe gegen Simon-Laurin Dietz) und Vanessa Eberhardt (361:369 Ringe gegen Matthias Heilig) blieben aber wiederrum ohne Punkte. Durch diese beiden Niederlagen fiel die SKam Weiler-Dalkingen noch auf den 7. Tabellenplatz zurück und muss zusammen mit dem SSV Ochsenberg in die Regionsliga absteigen.

Ergebnisse: SV Buch 4 – SV Laubach 2:3, SV Burgberg – SV Regelsweiler 4:1, SV Buch 4 – SV Burgberg 3:2, SV Laubach – SV Regelsweiler 3:2, SV Göggingen 2 – SKam Weiler-Dalkingen 1:4, SSV Ochsenberg – ASC Göppingen 1:4, SSV Ochsenberg – SKam Weiler-Dalkingen 3:2, SV Göggingen 2 – ASC Göppingen 1:4

Tabelle:

1. SV Laubach 26:9 14:0

2. SV Buch 4 19:16 8:6

3. SV Burgberg 18:17 8:6

4. SV Göggingen 2 17:18 8:6

5. ASC Göppingen 20:15 6:8

6. SV Regelsweiler 16:19 6:8

7. SKam Weiler-Dalkingen 14:21 4:10

8. SSV Ochsenberg 10:25 2:12

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare