Udo Berroth sagt Adieu in Zöbingen

+
Udo Berroth

Nach vier erfolgreichen Jahren verlässt der Aufstiegstrainer den Verein zum Saisonende.

Zöbingen. Nach vier erfolgreichen Jahren beim FSV Zöbingen hat sich Trainer Udo Berroth dazu entschieden, andere Wege zu gehen. Verein und Trainer haben einvernehmlich beschlossen, ab der nächsten Saison getrennte Wege zu gehen.

Udo Berroth kam 2019 zum FSV Zöbingen und konnte gleich in seiner ersten Saison ein für den Verein einzigartiges Erfolgserlebnis verzeichnen: den Aufstieg in die Kreisliga A2. Trotz Corona-Abbruch im Frühjahr 2020 konnte der Aufstieg dank einer starken Hinrunde besiegelt werden.

In der ersten vollständig gespielten Saison in der Kreisliga A2 hat Udo Berroth mit dem FSV Zöbingen als Aufsteiger den 7. Platz belegt und somit die beste Saison seit über 30 Jahren in der Vereinshistorie gespielt.

„Mit Udo Berroth geht dem FSV Zöbingen nicht nur ein Trainer, sondern vielmehr ein Freund verloren“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der FSV Zöbingen bedanke sich „für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit und wünscht Udo alles Gute für seine sportliche Zukunft.“

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare