Waldstetter Fußballcamp: Die Kinder sollen fürs Leben lernen

+
Die Siegerehrung beim Waldstetter Fußballcamp.

Nach fünf spannenden Tagen geht das Waldstetter Fußballcamp zu Ende. Zum Abschluss kommt Ex-Profi Dominik Kaiser und Campleiter Norbert Stippel blickt hochzufrieden zurück.

Waldstetten

Nicht nur sportliche, sondern auch soziale Entwicklung standen beim Fußballcamp in Waldstetten im Vordergrund. In den fünf Tagen wurde den Kindern mehr geboten als nur Fußball. Durch die Besuche von Cacau, Dominik Kaiser und Fritz Walter konnten die Kinder viel lernen, aber auch durch den Ausflug zum VfB bekam das Camp einen Einblick in das Leben der Profis.

Die AOK klärte die Mädchen und Jungen über gesunde Ernährung auf. Am Ende des Camps gab es in jeder der vier Gruppen einen Campsieger. Zu den fußballerischen Herausforderungen, die es über die Woche hinweg gab, gehörte untern anderem das Fußballabzeichen des DFB. Hierbei war das technische Können gefragt. In Disziplinen wie Dribbeln, Passen, Kopfball oder Sprint konnten die Kinder Punkte sammeln. Des weiteren wurde das Fußballwissen des Camps abgefragt. Die taktische Schulung war auch ein Bestandteil. Hierbei schauten sich die Kinder ein Video von einer bestimmten Spielsituation an: „Uns wurde mit dem Video gezeigt, wie man richtig verteidigt. Das fand ich spannend“, erzählt der elfjährige Felix.

Durch die Besuche der Profifußballer konnte das Camp viel für das Leben lernen und auch die Profis konnten etwas von den Kindern mitnehmen: „Ich bin immer sehr gerne hier und es freut mich, einfach die Fußballbegeisterung der Jungs und Mädels zu sehen. Das, was ich den Kindern mitgeben will ist, dass der Spaß am Sport das Wichtigste ist“, sagt der ehemalige Bundesliga-Profi Dominik Kaiser.

Am letzten Tag des Camps kam das Abschlussturnier. Für viele Kinder war es das Highlight der Woche: „Das Turnier am Ende hat mir am besten gefallen“, sagt der zehnjährige Nathanael. Nach dem Turnier kam es dann zur Siegerehrung. „Auf der einen Seite schauen wir natürlich, wer fußballerisch heraussticht, aber am Ende ist das soziale Engagement der entscheidende Faktor für unsere Entscheidung. Die Campsieger haben sich über die ganze Woche hinweg vorbildlich verhalten“, erzählt Norbert Stippel.

Die Campleiter Norbert Stippel gibt sich mit dem Camp zufrieden: „Es hat wirklich super geklappt, die Kinder hatten Spaß und es verlief alles reibungslos“. Für Stippel war das Camp vor allem deshalb ein voller Erfolg, da Inklusion ein wichtiger Faktor war: „Wir haben mit Andy Schuhmacher jemanden, der schon seit mehreren Jahren dabei ist und den Kindern immer wieder zeigt, wie schön so ein inklusives Camp ist.“ Norbert Stippel und Bastian Menrad wollen, dass die Kinder wichtige Lektionen für das Leben lernen: „Wenn wir die Kinder eine Woche lang nur kicken lassen, haben sie auch viel Spaß, aber wenn wir ihnen die Wichtigkeit von sozialem Einsatz zeigen, dann hat das Camp einen Mehrwert“.

Siegerliste: ⋌

Campsieger:Melvin Krenz (Gruppe 1), Nicklas Bleicher (Gruppe 2), Valentin Roszca (Gruppe 3), Jannis Kälin (Gruppe 4)

Quizsieger:Fabian Lang (Gruppe 1), Vinzent Hermann (Gruppe 2), Ole Beisswenger (Gruppe 3), Liam Aldag (Gruppe 4)

Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Waldstetten Fußballcamp
Stargast zum Abschluss des Waldstetter Fußballcamps: Profi Dominik Kaiser.
Stargast zum Abschluss des Waldstetter Fußballcamps: Profi Dominik Kaiser.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare