Wolfgang Brenner erhält goldene Verdienstnadel

+
Schiedsrichterehrung Aalen: Zu sehen sind, von links: Andreas Winter (stellvertretender Obmann SRG Aalen), Gaetano Falcicchio, Hans-Georg Maier, Wolfgang Brenner, Josef Schneider (Obmann SRG Aalen), Uwe Hamel)

Die Schiedsrichtergruppe Aalen hat zahlreiche Unparteiische geehrt.

Aalen. Erstmals seit 2019 konnte wieder ein „gemütlicher Abend“ der Schiedsrichtergruppe Aalen durchgeführt werden.

Dementsprechend standen zahlreiche Ehrungen von Schiedsrichterkameraden an. Nach der Begrüßung durch Obmann Josef Schneider, sowie den Grußworten des Bezirksvorsitzenden Jens-Peter Schuller und Bezirksschiedsrichterobmann Frank Dürr, wurden Schiedsrichter für ihre fünf- und zehnjährige Tätigkeit durch die Schiedsrichtergruppe geehrt. Anschließend erfolgte die Verleihung der Schiedsrichter-Ehrennadeln Bronze (15 Jahre), Silber (20 Jahre) und Gold (25 Jahre) durch den Ehrenamtsbeauftragten des Bezirks Ostwürttemberg, Hans-Georg Maier. Im Anschluss wurden die Ehrungen für 30, 40 und 45 Jahre Schiedsrichtertätigkeit durchgeführt.

Gaetano Falcicchio und Uwe Hamel, beide Mitglieder des Verbandsschiedsrichterausschuss, sowie Hans-Georg Maier verliehen Wolfgang Brenner aufgrund seiner langjährigen Verdienste im regionalen und nationalen Bereich, die goldene Verdienstnadel. Das ist die höchste Ehrung des Württembergischen Fußballverbands. Außerdem wurde er zum Ehrenschiedsrichter der Schiedsrichtergruppe Aalen ernannt.

Nachdem Wolfgang Brenner 1979 seinen Neulingskurs absolvierte, führte sein Weg bis in die Oberliga. Diese war zur damaligen Zeit die dritt höchste Liga in Deutschland. Nach seiner aktiven Schiedsrichterkarriere war er ab 1989 für 24 Jahre als Lehrwart des WFV tätig. Altersbedingt musste er nach 17-jähriger Tätigkeit als Beobachter im DFB ausscheiden. Brenner ist aber weiterhin bis in die Herren Oberliga Baden-Württemberg unterwegs und coacht junge Nachwuchstalente.

Geehrt wurden:

5 Jahre: Alexander Paluch, Adrian Uhl, Luca Seeh, Elias Deiss, Matthias Fuhrmann

10 Jahre: Nick Reiner, Jürgen Roder, Herrmann Rathgeb, Alexander Hirschl, Alexander Stocker, Henry Frick, Roberto Pascolo

15 Jahre: Ismail Üstün, Martin Ebert

20 Jahre: Marcus Fröhlich, Heinz Illenberger

25 Jahre: August Utz, Martin Adelsberger

30 Jahre: Armin Peter, Josef Maag, Momcilo Jovanovic

35 Jahre: Harald Ziebart, Bruno Tamm, Ulrich Müller, Olaf Alsdorf, Josef Schneider, Hans Pfisterer

40 Jahre: Paul Warnecke, Franz Reeb, Wolfgang Brenner

45 Jahre: Bruno Helmle

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare