Zwei Dreifachsiege

Bei den ostwürttembergischen Regionalmeisterschaften der Schüler A in den Einzeldisziplinen entfielen in der Gmünder Sporthalle von den insgesamt 21 vergebenen Titeln je acht an den Ostalbkreis (LG Staufen 7, LSG Aalen 1) und an den Kreis Göppingen (LG Filstal 4, TS Göppingen 3, TSV Bad Boll 1).

Souverän verteidigte Alexander Mayer (TS Göppingen) seine im Jahr zuvor errungenen drei Titel im 50-m-Lauf (6,55), über 50 m Hürden (7,28) und im Weitsprung (5,81 m). Besonders eindrucksvoll, wie elegant der Sohn des einstigen Meistersprinters Hans-Dieter Mayer über die Hürden huschte. In beiden Laufwettbewerben wurde der Aalener Marius Mallwitz Vizemeister. Sehr leichtgewichtig überwand der Ulmer Benno Freitag im Hochsprung 1,80 m. Den einzigen Gmünder Hallenrekord an diesem Tag stellte Silas Ristl (TSV Langenau) mit 15,37 m auf. Er verbesserte die vier Jahre alte Bestleistung von Patrick Hess (LG Staufen) um drei Zentimeter.

Jonas Waldenmaier (LG Staufen) ragte mit drei Siegen heraus. Der Bargauer verwies auf der Hürdenstrecke (8,24) den Hüttlinger Titelverteidiger Andreas Schäffner auf den zweiten Platz, verbesserte sich im Weitsprung gleich um 36 cm auf 5,42 m, musste jedoch im Hochsprung (1,56 m) den Sieg mit Nico Schöbel (LG Filstal) teilen. Erneut schnellster Sprinter war Philipp Brandstetter (LSG Aalen) in 7,03 Sekunden. Markus Gütlin (LG Staufen) überraschte im Kugelstoßen die Konkurrenz mit 11,01 m (bisher 10,34 m), während sein Bettringer LG-Kollege Marcel Schnierer vier Medaillenränge verbuchen konnte.

Vierkampf-Hallenregionalmeisterin Rebecca Rapp (LG Filstal) überzeugte in den Sprungdisziplinen, in denen sie 2009 deutsche Blockmeisterin wurde. Im Hochsprung (1,64 m) entthronte sie ihre LG-Kameradin Sina Wieselmann (1,56 m), im Weitsprung (5,42 m) hielt sie die württembergische Hallenmeisterin Lisa Ostertag (5,21 m) nieder. Diese hielt sich am 50-m-Lauf schadlos, wo sie in 7,06 Sekunden die Titelverteidigerin Franka Jaros (LG Rems-Welland, 7,14) auf Distanz hielt. Stark auch die Vorstellung von Hürdensiegerin Luisa Hirner (LG Brenztal, 7,98).

Stefanie Mayer (TSV Blaustein) war auf der 50-m-Distanz in 7,02 Sekunden wie im Vorjahr nicht zu schlagen. Vizemeisterin Michaela Greiner (LG Filstal) wiederholte dafür ihren Hürdenerfolg in 8,05 Sekunden mehr als deutlich. Trotz einer starken Erkältung ließ Pia Prosch (LG Staufen) in den Sprungdisziplinen der Konkurrenz wieder keine Chance. Während sie im Hochsprung mit 1,60 m ihren Freiluft-Hausrekord einstellte, steigerte sie sich im Weitsprung um sechs Zentimeter auf 5,16 m. Ramona Wild (TSV Bad Boll), Kugelstoß-Regionalmeisterin im Freien, zeigte auch in der Halle mit 11,52 m ihre Klasse.

hans bendl

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare