Schutterwald hat es gleich in sich

Handball, A-Jugend Zur Heimpremiere empfangen die TSB-Oberligajungs gleich einen Favoriten mit einem Ex-Bundestrainer.

Wann hat man schon mal einen ehemaligen Bundestrainer zu Gast in der heimischen Halle? Genau das können die A-Junioren des TSB Gmünd am Sonntag von sich behaupten. Zur Heimpremiere in der Baden-Württemberg-Oberliga empfangen sie den TuS Schutterwald aus Südbaden, der von Martin Heuberger trainiert und zu den Titelkandidaten gezählt wird. Anwurf ist um 14.45 Uhr, bis zu 278 Zuschauer können in der Großen Gmünder Sporthalle dabei sein.

Die 28:34-Auftaktniederlage in Wangen ist abgehakt. Nun gilt es für die jungen Gmünder eine Leistungssteigerung zu zeigen. „Für Siege gegen solch starke Gegner wie Wangen müssen wir körperlich und kämpferisch ans Limit kommen“, fordert Trainer Aaron Fröhlich, wohlwissend dass seinen Jungs nun ein ganz dicker Brocken bevorsteht. Lange Zeit hoffte der Nachwuchs des südbadischen Traditionsvereins TuS Schutterwald sogar auf die Teilnahme an der Jugend-Bundesliga.

Ex-Bundesligaspieler Martin Heuberger, der von 2011 bis 2014 die deutsche Nationalmannschaft gecoacht hatte und immer noch die DHB-Jugendteams unter seinen Fittichen hat, steht bereits seit drei Jahren wieder für seinen Heimatverein an der Seitenlinie.“

© Gmünder Tagespost 09.10.2020 19:02
766 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy