Wehr verlängert bis Juni 2014

Der alte ist auch der neue dritte Torhüter. Marcel Wehr hat seinen Vertrag beim VfR Aalen bis 2014 verlängert. Bereits am Dienstag steht das nächste Testspiel an: Der Zweitligist trifft im BSZ-Stadion in Gmünd auf die SG Sonnenhof-Großaspach. Anpfiff: 18 Uhr.

Der VfR Aalen tritt erneut gegen einen Regionalligisten an. Gegen die SG Sonnenhof-Großaspach will Stefan Ruthenbeck weiter das neue 4-3-3-System verinnerlichen. Dabei wird wie schon am Freitag nicht in der Halbzeitpause komplett durchgewechselt. Aus gutem Grund: Der Trainer ist jetzt schon auf der Suche nach der Elf, die auch im ersten Ligaspiel am 19. Juli auf dem Platz stehen soll. Gegen den FC St. Gallen hat die Startelf bereits eine hervorragende erste Hälfte abgeliefert. Auf dieser will Ruthenbeck nun aufbauen. Wenn es nach den VfR-Verantwortlichen geht, steht André Hainault erneit auf dem Platz. Die Aalener wollen den kanadischen Nationalspieler verpflichten. "Es geht jetzt nur noch ums Finanzielle", sagt Sportdirektor Markus Schupp. Verlängert wurde unterdessen der Vertrag mit Marcel Wehr. Der Torwart bleibt für ein weiteres Jahr als Nummer drei beim Zweitligisten. Außerdem kommt am Montag ein weiterer Probespieler hinzu: Innenverteidiger Stefan Müller von Hessen Kassel, der unter Schupp beim Karlsruher SC in der 2. Liga gespielt hat. alex

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Kommentare