VfR unterliegt starken Kickers verdient - hier der Liveticker zum Nachlesen

Fußball, WfV Pokal

Der VfR Aalen stieg am heutigen Dienstag Abend ab 19 Uhr in der 3. Runde des DB Regio WfV Pokals in Stuttgart bei den Kickers in den Wettbewerb ein.

Nach schwachem Beginn der Aalener, dem frühen Kickers-1:0 durch Tunjic und weiteren guten Möglichkeiten für die Gastgeber, kamen die Schwarz-Weißen nach 25 Minuten in Person von Appiah zum zunächst schmeichelhaften Ausgleich. In der Folge erspielte sich der VfR mehr Spielanteile, konnte sich aber trotzdem glücklich schätzen über den 1:1-Halbzeitstand.

In einer eigentlich ausgeglichen Phase erzielten die Kickers die erneute Führung, welcher die kämpferisch verbesserte, aber durch die personelle Situation mit den vielen Verletzten - zu denen sich kurz vor Anpfiff auch noch Mittelfeldabräumer Tim Grupp gesellte - auch bzgl. ihrer spielerischen Qualität gebeutelte Aalener Mannschaft nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Unter dem Strich zogen die Stuttgarter Kickers also verdient mit 2:1 ins Achtelfinale ein, während sich der VfR wie in den Jahren zuvor relativ früh aus dem Wettbewerb verabschieden muss.

Einen Livestream gab es aufgrund der Rechtesituation leider nicht.

Den ausführlichen Liveticker gibt es wie gewohnt hier zum Nachlesen: https://www.schwaebische-post.de/vfr-liveticker/

© Gmünder Tagespost 10.09.2019 18:43
3800 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Uwe Beisswenger

Ein Hühner Haufen  ist das 😂