Großbrand in Urbach: Jahrhundertealtes Gebäude brennt nieder

Verletzt wurde niemand. Schaden: 250.000 Euro.

  • Symbolbild: Pixabay

Urbach. Bei einem Feuer auf einem Hof in der Gemeinde Urbach (Rems-Murr-Kreis) ist ein Schaden von rund einer Viertelmillion Euro entstanden. Verletzt wurde bei dem Brand am Montagabend niemand, wie ein Sprecher des Lagezentrums in Aalen sagte. Nach ersten Ermittlungen brannte es zunächst an der Außenwand eines Schuppens. Die Flammen griffen auf die Hausfassade und anschließend auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Das Haus stand kurze Zeit später im Vollbrand. Ein Übergreifen auf anliegende Wohnhäuser konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Der Sachschaden wird aktuell auf ca. 250.000 Euro geschätzt, das Wohnhaus ist unbewohnbar. Gegen 20.22 Uhr wurde "Feuer aus" gemeldet. Die Feuerwehren aus Urbach, Schorndorf, Plüderhausen, Welzheim und Fellbach waren mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 82 Personen im Einsatz. Das DRK war mit 2 Fahrzeugen und 5 Mann vor Ort. Das Polizeirevier Schorndorf hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Gmünder Tagespost 26.05.2020 08:40
3914 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy