Mann stirbt bei Brand einer Gartenhütte

Tödliches Unglück in Schornbach 

  • Symbolbild

Schorndorf-Schornbach. Am Samstagmorgen gegen 8.20 Uhr kam es auf einem Gartengrundstück am Ortseingang von Schornbach, aus Richtung Schorndorf kommend, zum Vollbrand einer Gartenhütte. Als die ersten Rettungskräfte vor Ort eintrafen, stand die etwa vier mal acht Meter große Hütte vollständig in Flammen und ein 62-Jähriger lag mit schweren Brandverletzungen davor, berichtet das Polizeipräsidium Aalen. Er wurde durch die ersten Feuerwehrkräfte sofort aus dem Brandbereich geholt. Der Mann verstarb trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch am Brandort. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich laut Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Die Kreisstraße musste für die Dauer der Löscharbeiten und für die Landung eines Rettungshubschraubers bis etwa 10.20 Uhr voll gesperrt werden.

Vor Ort waren sieben Fahrzeuge und 35 Einsatzkräfte der Schorndorfer Feuerwehr, sowie fünf Einsatzkräfte vom Rettungsdienst im Einsatz. Die Brandursache ist noch unbekannt. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte es zu einer Verpuffung im Zusammenhang mit einer Gasflasche gekommen sein, so die Polizei. Der Kriminaldauerdienst Schwäbisch Gmünd hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

© Gmünder Tagespost 01.08.2020 12:16
3787 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy