Polizei befreit 47 Jahre alte Pflegerin aus Aspach und nimmt Entführer fest

Waiblingen/Aspach. Die beiden Entführer der 47 Jahre alten polnischen Pflegekraft aus Aspach im Rems-Murr-Kreis wurden am späten Dienstagnachmittag festgenommen. Der Frau geht es den Umständen entsprechend gut. Das schreibt die Polizei am Dienstagabend in einer offiziellen Pressemitteilung.

Seit Montag, 3. Juni, war die 47 Jahre alte polnische Pflegekraft Jolanta S. vermisst gemeldet. Sie hatte am 3. Juni gegen 13.30 Uhr ihre Arbeitsstelle in Aspach verlassen und war nicht mehr zurückgekehrt. Die Angehörigen  hatten noch am Montagabend eine Vermisstenanzeige erstattet, woraufhin die Kriminalpolizei Waiblingen Ermittlungen und Suchmaßnahmen eingeleitet hatte.

Aufgrund intensiver kriminalpolizeichlier Ermittlungen der französischen Fahnder konnte der Aufenthaltsort der Täter und des Opfers am Dienstagnachmittag ermittelt werden, teilt die Polizei mit. Kurze Zeit später haben die Beamten zugegriffen.

Eine Delegation deutscher Ermittler war am Dienstagnachmittag nach Frankreich gereist, um die Ermittlungen vor Ort zu unterstützen. Noch am Abend wurde die Familienangehörigen der 47 Jahre alten Frau über die gute Nachricht informiert. Die Ermittlungen dauern an, heißt es.

Die Frau war am Montag, 3. Juni, in Aspach mit einem Wohnmobil verschleppt worden und hatte sich seitdem in der Gewalt ihrer Entführer befunden.

Rainer Möller, Leiter der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen, zeigte sich erleichtert und dankte den französischen Kollegen für die hervorragende länderübergreifende Zusammenarbeit. Ebenso dankte er den polnischen Einsatzkräften, den Polizeipräsidien im Grenzbereich, der Bundespolizei, dem Landeskriminalamt und dem Polizeipräsidium Einsatz für die Unterstützung in dem außergewöhnlichen Fall.

 

 

© Gmünder Tagespost 11.06.2019 21:54
4754 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.