„Entdecker-Päckle“ sichern und Abenteuertour erleben

  • Weitere
    schließen
+
Im Entdeckerpass werden die Stempel aufgedrückt. Die Pässe gibt es in allen Rathäusern auf der Ostalb.

Während der Sommerferien, vom 29. Juli bis 12. September, können große und kleine Entdecker auf Stempeljagd gehen.

Ostalbkreis. Mit dem „Entdeckerpass“ kann man vom 29. Juli, bis 12. September 2021 auf Stempeljagd gehen und sehenswerte, naturreiche Plätze der Ostalb entdecken und erleben. An insgesamt 25 Geheimtipps und weniger frequentierten Schauplätzen auf der Ostalb stehen die Stempelstellen für den „Entdeckerpass“ für die abenteuerlustigen Entdecker bereit.

Stempelstellen

Vor Ort werden an den aufgestellten Stempelstellen die individuellen Stempel in den „Entdeckerpass“ gedrückt. Die Stempel befinden sich in witterungsbeständigen Stempelkästen, die an ihrem typischen Aussehen und dem entsprechenden roten Branding „Stempelstelle für den Entdeckerpass“ zu erkennen sind. Ziel ist es, mindestens 20 Stempel unterschiedlicher Stempelstellen zu sammeln. Jede Stempelstelle beziehungsweise der entsprechende Stempelabdruck wird deshalb nur einmal gezählt und auch nur je Einsendung gewertet.

20 Stempel sammeln

Wer mindestens 20 individuelle Stempel gesammelt hat, kann seinen „Entdeckerpass“ bis spätestens 17. September an das Landratsamt Ostalbkreis, Stabsstelle Tourismus, Gartenstraße 97, 73430 Aalen einsenden und schon landet man im Lostopf und hat die Chance, einen der 50 Preise (Hauptpreis: Ballonfahrt mit dem Schwäpo/Tagespost-Heißluftballon) zu gewinnen.

Teilnahmebedingungen und alle Informationen auf www.deine-ostalb.de/Entdeckerpass.

Das „Entdecker-Päckle“

Das „Entdecker-Päckle“ ist im Landratsamt, in allen Tourist-Informationen sowie Rathäusern der Städte und Gemeinden im Ostalbkreis erhältlich. Unter tourismus@ostalbkreis.de oder Telefon 07361 503-1793 kann das „Entdecker-Päckle“ kostenlos angefordert werden. pm

Zurück zur Übersicht: Freizeit & Reisen

WEITERE ARTIKEL