Mit dem Trampolin fit in den Frühling - so geht´s

  • Foto: pixabay.com@unsplash
Viele Menschen möchten gerne ihre Traumfigur trainieren oder halten, und das am besten, ohne zu hungern. Leichter gesagt als getan. Diät bedeutet übersetzt, dass die Lebensweise verändert werden sollte. Möchten Sie dauerhaft abnehmen, ist es wichtig, dass Sie diese überprüfen und die Ernährung umstellen. Zusammen mit einem Minitrampolin wird das Abnehmen Spaß machen und die Pfunde werden purzeln. So einfach geht´s.

Jeder gesunde Mensch kann effektiv und gesund abnehmen. Dazu gehört es nicht nur, weniger zu essen, sondern sich auch zu bewegen. Dann ist es auch zwischendurch erlaubt, eine süße Sünde zu begehen. Unterstützen kann Sie dabei das Minitrampolin. So wird die Fettverbrennung gewährleistet.

Warum Diäten nicht funktionieren

Wer hat noch nicht die Erfahrung gemacht, dass eine strenge Diät nur Frust und noch mehr Kilos ausgemacht haben? Auch wenn am Anfang die Pfunde runtergehen, zeigt einen doch der Körper, dass es ihm bei einer Diät nicht so gut geht. Die Diät wird schnell abgebrochen und der Frust ist noch größer. Entweder sind die Ernährungsweisen zu einseitig oder ungesund. Der Körper fährt den Stoffwechsel immer mehr runter. Das Problem ist, dass Sie noch so wenig essen können, selbst kleinere Kalorienmengen kann der Körper zum Abnehmen nicht mehr nutzen. Hinzu kommt, dass die Bewegung meist auf der Strecke bleibt.

So funktioniert das Abnehmen

Um dauerhaft einige Pfunde loszuwerden ist auch eine dauerhafte Ernährungsumstellung sinnvoll, gekoppelt mit Bewegung. Bewegen Sie sich, fährt der Stoffwechsel hoch. Dann ist ein kleines Stück Schokolade zwischendurch nicht mehr so schlimm. Denn sportliche Betätigungen können manchmal hungrig machen. Vor allen Dingen, wenn Sie etwa zwanzig Minuten auf einem Minitrampolin verbracht haben. Das liegt an dem sogenannten Hungerhormon Ghrelin. Wenn Sie allerdings nur so viel Kilogramm verbrauchen, wie Sie auch zu sich nehmen, wird sich das auf der Waage bemerkbar machen.

So klappt das Abnehmen mit dem Trampolin

Der Körper benötigt Energie, das er durch Kohlenhydrate und Fette bekommt. So kann beispielsweise das Gehirn arbeiten. Das Eiweiß ist unter anderem für die Muskulatur zuständig. Geben Sie Ihrem Körper mehr, wird alles gespeichert und Sie werden nach und nach mehr Fettpolster bekommen. Entgegenwirken können Sie mit dem Minitrampolin, das in der Wohnung wenig Platz benötigt. Täglich zwanzig Minuten Training machen den Organismus fit, der Stoffwechsel arbeitet ausreichend und der Kalorienverbrauch ist gut eingestellt. Hinzu kommt, dass diese Sportart knie- und gelenkschonend ist. Kondition und Muskeln werden aufgebaut und das Immunsystem gestärkt, weil durch das Springen der Lymphfluss angeregt wird. Und nicht zu vergessen: Trampolin springen baut Stress recht schnell ab, und das in den eigenen vier Wänden.

Fazit: Wer dauerhaft abnehmen möchte, sollte die Ernährung umstellen, viel Flüssigkeit zu sich nehmen (Wasser oder ungesüßten Kräutertee), durch Bewegung den Stoffwechsel aktivieren und konsequent auf Fertigprodukte verzichten. Wer mehr über das Abnehmen mit dem Trampolin erfahren möchte, schaut hier vorbei: mini-trampolin.de

© Gmünder Tagespost 24.03.2016 13:55
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.