Häufige Fehler beim Online-Möbelkauf vermeiden

  • Weitere
    schließen

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich ihre Möbel online zu kaufen. Dadurch kann zum einen Zeit gespart und zum anderen von einer großen Auswahl profitiert werden.

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich ihre Möbel online zu kaufen. Dadurch kann zum einen Zeit gespart und zum anderen von einer großen Auswahl profitiert werden. So praktisch der Online-Möbelkauf auch erscheint, er birgt gewisse Ärgernisse, wenn gewisse Punkte nicht berücksichtigt werden. Hier erfahren Sie, welche häufigen Fehler Sie beim Online-Möbelkauf unbedingt vermeiden sollten.

Spontankäufe führen häufig zu bösen Überraschungen

Wer im Internet nach Möbeln sucht, der wird geradezu überhäuft von einer unendlich erscheinenden Auswahl an Möglichkeiten. Ein schön inszeniertes Produktfoto kann so schnell zu ungeplanten Spontankäufen führen, die am Ende alles andere als Freude bereiten. Nicht nur bei den Maßen kann man sich schnell vertun und die gekaufte Kommode ist um einiges kleiner als gedacht. Auch bei der Verarbeitung kann es zu Überraschungen kommen. So kann sich das vermeintliche Massivholz als günstige Spanplatte entpuppen. Damit ein Spontankauf nicht zum Ärgernis wird, sollten vor der Bestellung die folgenden Punkte geprüft werden:

  • Die genauen Maße des Möbelstücks
  • Das Material der Möbel
  • Der Lieferumfang der Möbel

Verarbeitung entspricht nicht den Erwartungen

Beim Online-Möbelkauf kaufen Sie sprichwörtlich die Katze im Sack. Da die Möbel für die Produktfotos in der Regel schön in Szene gesetzt werden, lassen sich qualitative Merkmale anhand der Bilder nicht erkennen. Ebenso sagen die Fotos nichts über die Funktionalität der Möbel aus. Auch bei der Farbe können Unterschiede auftreten. Nicht jedes Möbelstück in der Farbe Buche oder Eiche trifft exakt den Farbton der bereits vorhandenen Einrichtung. Zwar bieten Online-Möbelhändler ein Rückgaberecht an, doch erweist sich die Rücksendung bei großen Möbelstücken alles andere als einfach. Ein Doppelbett kann nicht so leicht zurückgeschickt werden wie ein Sofakissen, das nicht gefällt. Um diesen Fehler zu umgehen, ist es hilfreich die Bewertungen von anderen Kunden zu lesen. Qualitätsmängel können so im Vorfeld ausgeschlossen werden.

Alternative zum Internetkauf: Online auswählen und vor Ort besichtigen

Keine Frage, online nach Möbel zu schauen ist durchaus bequem. Damit die online gekauften Möbel jedoch nicht zur Enttäuschung werden, empfiehlt sich eine Kombination der Vorteile aus dem online und dem stationären Handel. Diese Möglichkeit bietet zum Beispiel das Unternehmen Möbel Heinrich. Im Online-Shop des Händlers können die Kunden in aller Ruhe stöbern und die gewünschten Möbel auswählen. Zusätzlich können die Kunden an drei Standorten des Möbelhändlers die ausgewählten Möbelstücke vor Ort live erleben. Auf diese Weise erhalten die Kunden einen Eindruck der Möbel und können diese entweder liefern lassen oder in der Filiale abholen.

Photo by Alexandra Gorn on Unsplash

Zurück zur Übersicht: Themenwelten

WEITERE ARTIKEL