Imagefilm und Gutscheine

+
Oliver Link (li.) und Dietmar Beißwenger präsentieren den HGV-Gutschein, das „jüngste Kind“ des Vereins.

Mutlanger Handels- und Gewerbeverein bietet Alternativen zur Präsentation seiner Mitglieder in der Pandemie.

Mutlangen. Das Motto ist so einfach wie symbolträchtig: In der Gemeinschaft stark. So präsentiert sich seit weit über 20 Jahren der Handels- und Gewerbeverein in Mutlangen. Vieles wurde bereits gemeinsam bravourös geschultert. Etwa Leistungsschauen oder Gewerbeausstellungen. Jedes der aktuell rund 70 Mitglieder bringt sich dort mit seinen individuellen Stärken ein. Und so wird dem Besucher die große Vielfalt an Angeboten bezüglich Handel, Banken, Dienstleistung und Handwerk aufgezeigt.

Schulter an Schulter

Die Corona-Pandemie zeigt auf, dass man auch in Krisenzeiten Schulter an Schulter für seine Kundschaft, die aus Mutlangen, aber auch der ganzen Region kommt, steht. „Im ersten Lockdown war die Verunsicherung groß“, erinnert sich Vorsitzender Oliver Link an das vergangene Frühjahr. Kurzerhand wurde eine Notfall-Handynummer veröffentlicht. Wer diese wählte, kam bei ihm raus. Und er sagte dann, was man wo dennoch erhält. Egal, ob es sich um eine kaputte Brille oder ein Heizungsproblem, eine kaputte Wasserleitung oder auch Sanitätsbedarf handelte. Oliver Link: „Manche Kunden hatten regelrecht Angst, keiner wusste, wie er oder sie mit der Notlage umgehen sollte.“ Es sei auch erwähnt, dass nicht nur die HGV-Mitglieder in dieser Zeit vermittelt wurden, sondern auch die übrigen Gewerbetreibende. „In so einer Zeit müssen alle zusammenhalten“, betont Link. Erleichtert ist er darüber, dass bislang nur zwei der Mitgliedsbetriebe wegen Corona ihre Pforten schließen mussten. Und somit logischerweise auch aus dem HGV austraten.

Die eigentliche Aufgabe des HGV, nämlich seine Mitglieder quasi als Dach über Änderungen im Steuerwesen, Datenschutzbelange und sonstige Themen aus der Wirtschaft zu informieren, etwa mit Vorträgen, kann seit Corona nicht mehr geleistet werden. Bitter ist auch, dass nun bereits zum zweiten Mal die Leistungsschau, die man gemeinsam mit dem HGV in Spraitbach aufrichten wollte, abgesagt werden musste. „Aber jetzt visieren wir 2023 an“, sagt Link.

Neuer Einkaufsgutschein

Wie eng der Zusammenhalt der Mutlanger Unternehmen ist, zeigt auch die neueste Aktion. Gemeinsam wurde ein Einkaufsgutschein entwickelt. Je nach Gusto kann ein Betrag zwischen zehn und 50 Euro gewählt werden. Einlösbar bei den HGV-Mitgliedern in ihren Geschäften und Unternehmen. Erhältlich ist dieser Gutschein im Rathaus, bei der Raiffeisenbank Mutlangen und bei Schreibwaren Grau.

Zudem gibt‘s immer wieder Dreharbeiten in den Mitgliedsbetrieben. Wer will, kann einen kleinen Präsentationsfilm über sein Unternehmen professionell herstellen lassen. Maßgeblich gesponsert vom HGV. Dieser wird dann auf einem eigenen Kanal bei Youtube eingestellt. Eine Darstellungsmöglichkeit auch in Coronazeiten. Aber eines ist auch klar: „Der HGV wird die Gemeinschaft wieder aktiv hochfahren, sobald es die Lage zulässt“, verspricht Oliver Link. jan

Zurück zur Übersicht: Themenwelten

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare