Kommentar: Michael Länge zur Entscheidung über den Weihnachtsmarkt

Die Absage ist richtig

Es hat lange gedauert, bis die Stadt sich zu einer Absage des Weihnachtsmarktes durchgerungen hat. Dabei hätte sie, spätestens als Ende vergangener Woche im Ostalbkreis die Infektionszahlen in die Höhe schossen, als Klinikchef Prof. Dr. Ulrich Solzbach in der GT vor Weihnachtsmärkten als „Brandbeschleuniger“ warnte und Landrat Dr. Joachim Bläse darauf hinwies, dass diejenigen, die sich einen Weihnachtsmarkt zutrauten, auch die Verantwortung dafür tragen müssten, die Reißleine ziehen müssen.

Letztlich aber, und dies ist auch Teil der Wahrheit, ehrt es die Stadt auch, dass sie sich so sehr stark gemacht hat für die Standbetreiber und ihre wirtschaftliche Not. Am Ende aber bleibt die Absage fast auf den letzten Drücker richtig, vernünftig und verantwortungsbewusst.

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL

Kommentare