Dr. Inge Gräßle sieht Chance für Laschet

+
Dr. Inge Gräßle
  • schließen

Dr. Inge Gräßle ist unzufrieden mit dem CDU-Ergebnis.

Mangelnde Geschlossenheit von CDU und CSU sieht Dr. Inge Gräßle als Ursache für die hohen Verluste der Union. Das Ergebnis sei „absolut nicht zufriedenstellend“. Ein solcher Trend sei übermächtig, sagt sie zu ihrem Wahlkampf und Wahlergebnis, wenngleich Gräßle bei der Erststimme auf gut vier Prozent mehr verweisen kann als bei der Zweitstimme für die CDU im Wahlkreis. Es sei immer klar gewesen, dass die Wahl nach Angela Merkels Ausscheiden schwierig werde. Dennoch sei die Union nicht zufrieden. Im Wahlkampf vermisste Gräßle mehrere Themen. Es sei nicht über Außenpolitik gesprochen worden, nicht darüber, wie Deutschland ein wettbewerbsfähiges Industrieland bleibe, nicht darüber, wie der Klimawandel bewältigt werde. Gräßle geht von einer „schwierigen Regierungsbildung“ aus. Bei der SPD hänge es von der FDP ab, bei der CDU von den Grünen. Sie aber wünsche sich, dass „Laschet eine Chance bekommt“. mil

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL

Kommentare