Frage der Woche

Weihnachtsmarkt trotz Corona?!

+
Regina Brenner
  • schließen

Passend zum baldigen Beginn des Gmünder Weihnachtsmarkts fragte die GT Passanten in der Innenstadt, wie sie es finden, dass es trotz Corona einen Weihnachtsmarkt gibt und ob sie diesen besuchen werden.

Birgit Noder-Abendschein (wollte ihr Alter nicht angeben)

Erzieherin aus Schwäbisch Gmünd

„Auf den Weihnachtsmarkt freue ich mich schon sehr. Ich habe selbst an einem Stand Dienst, das macht mir immer sehr Spaß. Auch all meine Bekannten sind schon sehr gespannt auf den diesjährigen Weihnachtsmarkt. Da ich doppelt geimpft bin, habe ich keine Angst davor, mich auf der Veranstaltung zu infizieren.“

Silvia Finkbein (56),

Verwaltungsangestellte aus Waldstetten

„Obwohl der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr sehr anders sein wird als sonst, freue ich mich sehr darauf. Im letzten Jahr fand ich es sehr schade, dass keiner stattfand. Ich hoffe sehr, dass die Auflagen eingehalten werden können und dass jedem bewusst ist, dass der Weihnachtsmarkt womöglich geschlossen wird, wenn man sich nicht daran hält.“

Regina Brenner (59),

Bauzeichnerin aus Schwäbisch Gmünd

„Da der Weihnachtsmarkt an der frischen Luft stattfindet, wäre es meiner Meinung nach auch in Ordnung, wenn lediglich die 3G-Regeln gelten würde. Ich freue mich schon auf den Weihnachtsmarkt, weil ich finde, dass man sich damit sehr schön auf Weihnachten einstimmen und mit Freunden treffen kann.“

Franz Kuhn (73),

Rentner aus Heubach

„Normalerweise besuche ich den Weihnachtsmarkt immer, aber in diesem Jahr werde ich aufgrund von Corona nicht hingehen. Da die Infektionszahlen seit vier Wochen stetig steigen, finde ich es nicht gut, dass ein Weihnachtsmarkt stattfindet. In dieser schwierigen Phase sollte man sich meiner Meinung nach auf andere Dinge konzentrieren.“

Christa Strich-Umann (63),

Sozialarbeiterin aus Gmünd

„Was den Weihnachtsmarkt angeht bin ich etwas skeptisch – sowohl ob ich hingehen werde als auch ob er stattfinden wird. Wenn ich hingehen werde, werde ich bewusst zu Zeiten gehen, an denen wenig Betrieb ist. Generell finde ich es aber schön, dass wieder ein wenig kulturelles Leben stattfinden kann.“

Franz Kuhn
Birgit Noder-Abendschein
Christa Strich-Umann
Silvia Finkbein

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL

Kommentare