Scooter und der neue urbane Lifestyle

  • Weitere
    schließen

Angestoßen durch diverse E-Scooter-Verleihe, welche eine flexible und vor allem unkomplizierte Mobilität gewährleisten, sind die herkömmlichen Scooter weiter auf dem Vormarsch und scheinen sich im Jahr 2020 zum Sommer-Trend zu entwickeln.

Angestoßen durch diverse E-Scooter-Verleihe, welche eine flexible und vor allem unkomplizierte Mobilität gewährleisten, sind die herkömmlichen Scooter weiter auf dem Vormarsch und scheinen sich im Jahr 2020 zum Sommer-Trend zu entwickeln. So sind es auch vermehrt Erwachsene, die auf das flexible Fortbewegungsmittel setzen. Ob in sommerlicher Bekleidung oder im Anzug, Scooter erobern aktuell jede Gesellschaftsschicht und fördern nicht nur die sportliche Komponente, sondern sind auch äußerst umweltschonend und sparsam. Gerade zu Beginn der sommerlichen Tage ist ein Tretroller für den Arbeitsweg prädestiniert.

Mit einem Micro-Scooter die Flexibilität steigern

Haben E-Scooter zwar den Vorteil, dass sie die eigene Körperleistung nicht beanspruchen und somit eine kraftlose, bequemere und schnellere Mobilität gewährleisten, so stehen dem meist ein hoher Kostenfaktor und im Fall eines Verleihes eine schlechte Flexibilität zu Buche. Somit kann man zum einen beim Scooter Roller kaufen einiges an Geld sparen und verfügt nach Inbetriebnahme über eine enorme und angenehme Flexibilität, sofern man sich für eine Micro-Scooter-Variante entscheidet. Diese wiegen mit im Schnitt 5 Kilogramm meist nicht viel und können durch einen raffinierten Klappmechanismus leicht verstaut werden. Somit können Micro-Scooter praktisch überall mit hingenommen werden. Kleine Besorgungen oder Besuche bei Freunden sowie die alltäglichen Arbeitswege können somit bequem an der frischen Luft getätigt werden anstatt mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Einzig der Fakt, dass bei Tretrollern der Bürgersteig oder gegebenenfalls der Radweg genutzt werden muss ist zu Stoßzeiten in Großstädten bei Zeiten nicht praktikabel.

Tretroller als ideale Lösung für den Stadtverkehr

Mit einem Fahrrad kann man vielerorts die Straße mitnutzen und ist nicht abhängig von örtlichen Gegebenheiten und einem potentiell hohen Menschenaufkommen. Dennoch schneidet das herkömmliche Fahrrad im Vergleich zum Tretroller eher zum Nachteil ab, da dieses aufgrund der Größe und des Gewichts immer einen Stellplatz braucht. Zudem ist die örtliche Sicherung des Fahrrads vor allem in Großstädten meist ein Problem, so dass der Faktor eines Diebstahls mit einkalkuliert werden muss, wohingegen man den Micro-Scooter einfach verstauen und leichter lagern kann.

Alles in allem steht der Scooter beziehungsweise der Tretroller für das aktuelle urbane Lebensgefühl wie kein Zweites. Die Variabilität der Tretroller macht es ebenso möglich alle Geschmäcker und Vorlieben der Nutzer zufrieden zu stellen. So gibt es praktische City-Roller, die perfekt auf die Gegebenheiten langer Fahrten in Städten abgestimmt sind und eben auch sogenannte Stunt-Roller, welche aufgrund ihrer zusätzlichen Robustheit für sportliche Stunts und Tricks ideal geeignet sind.

Bild von Janik Lipke auf Pixabay

Zurück zur Übersicht: Themenwelten

WEITERE ARTIKEL